Andreas Gstöttner schrieb Bogensportgeschichte

Starker Auftritt von Andreas Gstöttner. - Foto: zVg
Share Button

BOGENSCHIESSEN. Nächster großer Autritt von Andreas Gstöttner ist die Weltmeisterschaft in Yanton (USA).


World Cup Finale in Las Vegas. Recurve Bogenschütze Andreas Gstöttner kann sich den vierten Platz beim letzten Bewerb des Indoor WC holen. Und qualifiziert sich dadurch für das Gesamt World Cup Finale der besten 16 der Welt! Er behielt Nerven und am Ende gab es den fünften Platz im Indoor Gesamt World Cup. Den Sieg holte sich  der Koreaner Jaeyeop Han.Im Rahmen des WC wurde gleichzeitig das international schon traditionelle Preisgeldturnier „das Vegas Shoot“ ausgetragen. „Vegas Shoot“ Klasse Championship Recurve – dritter Platz für Andreas!

Das Indoor World Cup Finale in Las Vegas zeigt, dass der Niederösterreicher mit der Weltspitze mithalten kann. Mit einem sensationeller vierten Platz beendetet er den letzten Bewerb dieses Indoor WC und konnte sich mit dieser Leistung in das Finale der besten 16 im Gesamt World Cups einreihen. Im Finale der besten 16 traf Andreas in der ersten Runde auf den Italiener Matteo Fissore, den er mit 6:0 auf die Plätze verwies. Gegen den späteren Sieger Jaeyeop Han lag er ebenfalls schon 4:0 in Führung und hätte es „nur“ mehr heimfahren müssen. Doch das gelang ihm nicht und der Koreaner holte auf bis zum 5:5 und er besiegte Andreas im Stechen. Am Ende konnte Gstöttner über den sensationellen fünften Platz im Gesamt World Cup Indoor 2018 jubeln. Im Rahmen des Indoor-WC wurde gleichzeitig das international sehr beliebte „Vegas Shoot“ ausgetragen. Wobei zu den beiden WC-Qualifikationsrunden noch eine Dritte geschossen wird. Und hier konnte sich Gstöttner nochmals steigern und sich den dritten Platz Championship Recurve holen – und das erste Mal sogar Preisgeld kassieren. “Ich bin komplett erledigt und kann es gar nicht glauben. Ich habe im Innersten schon gehofft, dass ich im Weltcup vorne dabei bin. Aber die Luft ist da so dünn, da kann immer etwas passieren. Mit einer 28 ist man gleich 20 Plätze weiter hinten. Und nach meinem schwachen Start in der dritten Runde zum Vegas Shoot musste ich mich erst wieder fangen. Das ist mir wirklich gut geglückt.”

Es geht nun gleich weiter für Andreas zu Indoor-Weltmeisterschaft nach Yanton (USA), die vom 14. bis 19. Februar stattfindet. Ein Spitzenplatz ist durchaus möglich.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Andreas Gstöttner schrieb Bogensportgeschichte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*