Beachvolleyball Baden knackt Millionen-Grenze

Jahr für jahr stürmen die Beachvolleyballfans die Arena in Baden. - Foto: Schroetter
Share Button

BEACHVOLLEYBALL. Die Werbewertanalyse für Beachvolleyball Baden 2018 brachte für die Organisatoren ein sensationelles Ergebnis.

Die Werbewertanalyse für Beachvolleyball Baden 2018 wurde finalisiert und brachte für die Organisatoren von Vision05 ein sensationelles Ergebnis. Erstmals in der 14-jährigen Geschichte konnte ein Gesamtwerbewert von über einer Million Euro erreicht werden.

Vergangenen Juni holte die Badener Kommunikationsagentur Vision05 zum bereits 14. Mal die internationale Beachvolleyball-Elite ins Badener Strandbad. Heuer war Beachvolleyball Baden presented by SPORT.LAND.NÖ mit dem FIVB World Tour BADEN OPEN erstmals auf der FIVB World Tour vertreten, außerdem stand die Qualifikation für die Olympischen Jugendspiele beim CEV Youth Cup Final auf dem Programm. „Erstmals konnten wir einen Gesamt-Werbewert von über einer Million Euro erreichen“, freut sich Veranstalter Dominik Gschiegl von Vision05. „Wir haben diese Marke anvisiert, dass wir die Millionen-Grenze wirklich überschreiten konnten ist sensationell“, so Gschiegl weiter. „Der Dank gebührt dem gesamten Team, unseren Medienpartnern und den Sponsoren.“ Im nächsten Jahr soll wieder ein World Tour-Turnier sowie ein hochwertiges internationales Jugend-Turnier in Baden „Beachvolleyball hautnah“ bieten.

Die Millionen-Grenze überschritten

Insgesamt ergab das Ergebnis für Beachvolleyball Baden einen Werbewert von 1,072.718 Euro. Bereits im Vorjahr war man der Millionen-Grenze schon sehr nah gekommen. Mit einem Plus von rund 138.000 Euro habe man das große Ziel erreicht. „Beachvolleyball Baden ist ein immenser Werbefaktor für das Land Niederösterreich, für die Region und die Stadt Baden“, stellt Gschiegl fest. Dies würde die Werbewert-Auswertung von United Synergies eindrucksvoll unterstreichen. Rund 75 Millionen Kontaktchancen sprechen eine klare Sprache. In die Berechnung fließen neben TV, Radio und Print auch Inserate, Druck- und Außenwerbung, Kino-Spots sowie die Online-Berichterstattung und der Webauftritt unter www.beachvolleyball-baden.at.
 
Dass bei der World-Tour-Premiere von Beachvolleyball Baden die Vizeweltmeister aus Österreich, Clemens Doppler und Alexander Horst Herren-Gold, und Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig Damen-Silber gewannen, trug ebenfalls zu diesem großen Erfolg für das Vision05-Team bei.
 
Ohne potente Partner, wie den presented by-Sponsor SPORT.LAND.Niederösterreich, die Premium-Sponsoren NV – Die Niederösterreichische Versicherung, die HYPO NOE, TUI und Red Bull und die anderen offiziellen Partner und Ausstatter wäre die Ausführung eines Events dieser Größenordnung nicht möglich. Da die Werbewert-Analyse ein wichtiges Instrument zur Erhaltung des Events ist, sehen die Veranstalter sehr optimistisch in die Zukunft. 2019 wolle man jedenfalls wieder einen Event auf der FIVB World Tour veranstalten. „Unser Ziel ist immer besser zu werden, unseren Fans noch mehr zu bieten“, so Gschiegl. Heuer habe man mit dem 1*-Turnier die Basis gelegt, das Ziel sei jedoch das „Upgrade“ auf ein 2*-Turnier. Mit dem tollen Werbewertergebnis ist der Veranstaltert diesem Ziel einen Schritt nähergekommen.

Kommentar hinterlassen zu "Beachvolleyball Baden knackt Millionen-Grenze"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*