Beate Schrott: Einzug ins Finale verpasst

Beate Schrott war beim IAAF World Indoor Tour-Finale in Glasgow am Start. - Fotot: Facebook
Share Button

LEICHTATHLETIK. Beate Schrott war beim Müller Indoor Grand Prix in Glasgow über 60 Meter Hürden am Start.

 

Mit 8,29s im Vorlauf verpasste die St. Pöltnerin den Einzug ins Finale: “Ich freue mich, dass mir die Möglichkeit angeboten wurde, mich mit den Weltklasse-Athletinnen in Glasgow zu messen. Die Zeit war nicht so optimal, der Start bis zur ersten Hürden hat nicht gut geklappt. Mit dem Rest war ich zufrieden. Ich werde mir jetzt noch in Ruhe das Video von dem Lauf anschauen um mich in Hinblick auf Birmingham zu steigern.”

Mit dem Wettkampf im schottischen Glasgow ging auch die sechs Orte umfassende IAAF World Indoor Tour zu Ende. Die höchste IAAF-Meetingserie der Hallensaison umfasste im Jahr 2018 folgende Wettkämpfe: Karlsruhe (GER), Düsseldorf (GER), Madrid (ESP), Boston (USA), Torun (POL)  und das Finale in Glasgow (GBR).

Kommentar hinterlassen zu "Beate Schrott: Einzug ins Finale verpasst"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*