Dadic & Schrott starten beim Liese Prokop Memorial

Auch Lokalmatadorin Beate Schrott scheint in in diesem internationalen Starterfeld auf. - Foto: SU
Share Button

LEICHTATHLETIK. Welt- und Europameisterinnen scheinen im Starterfeld des Liese Prokop Memorials in St. Pölten auf.


In genau zwei Wochen, am 31. Mai, steigt gleichzeitig mit der Neueröffnung des SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich unter freiem Eintritt das 11. Sportunion Liese Prokop Memorial. Neben einer großartigen Infrastruktur können sich die Athletinnen und Athleten dabei auch wieder auf eine Rückenwindgarantie und somit gute Voraussetzungen für jede Menge Bestzeiten freuen. „Das Sportunion Liese Prokop Memorial bringt die internationale Weltklasse der Leichtathletik hautnah zu den heimischen Fans. Besonders freut es mich, dass mit Ivona Dadic und Beate Schrott auch zwei niederösterreichische Athletinnen am Start sind und wir mit dem rundum erneuerten SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich die perfekte Infrastruktur für eine Veranstaltung dieser Größenordnung bieten können“, so Sportlandesrätin Petra Bohuslav.

Ganz besonders ist der Fokus natürlich auf das Antreten der St. Pöltner Vizwweltmeisterin Ivona Dadic gerichtet. Die Paradeathletin wird als Höhepunkt der Veranstaltung ab 18 Uhr direkt vor der Haupttribüne zu bewundern sein. Nach ihrer starken Hallensaison mit der Qualifikation für die Hallen-WM will auch Olympiafinalistin Beate Schrott bei ihrem Meeting eine starke Leistung zeigen und das EM-Limit erlaufen. Dies ist möglich, da das Meeting als eines der National Permit Serie (Ried, Linz, Andorf) auch Qualifikationsstatus für alle Leichtathletik-Großereignisse besitzt.

Starterfeld besteht aus 16 Nationen

Zehn Tage vor Meldeschluss kann das OK-Team rund um Gottfried Lammerhuber schon Starterfelder mit Athleten aus 16 Nationen präsentieren. Darunter internationale Stars wie Hürden-Europameisterin Alina Talay (BLR), Staffel-Weltmeisterin Alexandra Burghardt (100m), Vizeweltmeisterin Irina Ptacnikova (Stabhochsprung) oder der EM-Dritte Jan Volko (100m). Auch aus Österreich werden mit WM-Semifinalistin Steffi Bendrat, dem schnellsten Mann des Landes, Markus Fuchs, und Shootingstar Alexandra Toth fast alle Spitzenathleten am Start sein.

Als Rahmenbewerb findet für die Kinder von 7-13 Jahren der NÖN Kids Run und mit der U12 Challenge ein Nachwuchs-Fünfkampf statt. Zudem bieten zahlreiche Mitmachstationen der Sportunion einen Einblick in die Vielseitigkeit der Leichtathletik. Für alle Fans, die nicht persönlich beim 11. Sportunion Liese Prokop Memorial dabei sein können, gibt es in diesem Jahr erstmalig die Möglichkeit, das Meeting LIVE auf der Homepage von SPORT.LAND.Niederösterreich unter www.sportlandnoe.at mitzuverfolgen.

Kommentar hinterlassen zu "Dadic & Schrott starten beim Liese Prokop Memorial"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*