Frauen-Nationalteam schreibt erneut Geschichte

Österreichs Frauen jubelten nach dem Aufstieg in das EM-Viertelfinale. - Foto: ÖFB
Share Button

FUSSBALL. Das Team von Dominik Thalhammer schaffte bei seinem ersten Antreten bei einer EM-Endrunde den Einzug ins Viertelfinale.

Island – Österreich 0:3 (0:2). – Österreich: Zinsberger; Schiechtl, Wenninger, Kirchberger, Aschauer; Zadrazil (72. Schnaderbeck), Puntigam; Feiersinger, Billa (86. Enzinger), Makas (56. Prohaska); Burger. – Tore: Zadrazil (36., 44.), Enzinger (90.). – Österreich feierte im dritten Gruppenspiel einen 3:0 (2:0)-Sieg gegen Island und buchte damit mit sieben Punkten als Sieger der Gruppe C das Ticket für die Runde der letzten Acht. Dort trifft man am Sonntag, 30. Juli in Tilburg auf das zweitplatzierte Team der Gruppe D (England, Spanien, Portugal, Schottland), das am Donnerstag ermittelt wird.

Österreich war bei schwierigen, nassen Verhältnissen in Rotterdam von Beginn an die bestimmende Mannschaft. Lisa Makas, Nicola Billa, Nina Burger und Sarah Zadrazil fanden erste Chancen auf das 1:0 vor. Sarah Zadrazil brachte die ÖFB-Auswahl schließlich nach einem Schnitzer von Schlussfrau Gunnarsdottir in der 36. Minute in Führung und erhöhte wenig später nach einem Eckball auf 2:0 (44.).

Isländerinnen ließen nicht locker

Die bereits ausgeschiedenen Isländerinnen steckten jedoch nicht zurück und bereiteten Österreich den erwartet harten Fight. Die einmal mehr mit viel Einsatz agierenden ÖFB-Frauen konnten den Vorsprung jedoch ungefährdet über die Zeit bringen. Stefanie Enzinger fixierte in der Schlussminute den 3:0-Endstand.

Frankreich und die Schweiz trennten sich im Parallelspiel 1:1, damit steigen die Französinnen als Zweite ebenfalls ins Viertelfinale auf. Turnier-Gastgeber Niederlande, Dänemark, Deutschland und Schweden stehen ebenfalls als Viertelfinalistinnen fest.

 

1 Kommentar zu "Frauen-Nationalteam schreibt erneut Geschichte"

  1. Top… Herzlichen Glückwunsch…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*