Deutlicher 35:22 Sieg beim Cupspiel in Köflach

Auch Torjäger Vlatko Mitkov bot eine bärenstarke Leistung. -
Share Button

HANDBALL. Mit einem klaren 35:22-Sieg über Bärnbach/Köflach stieg der UHK Krems ins Cup-Viertelfinale auf.

HSG Remus Bärnbach/Köflach – Moser Medical UHK Krems 22:35 (13:17). – Torschützen UHK Krems: Vlatko Mitkov (8), Fabian Posch (8), Kenan Hasecic (4), Jakob Jochmann (3/3), Tobias Schopf (3), Sebastian Feichtinger (3), Marko Simek (2), Günther Walzer (1), Matthias Bruckner (1), Norbert Visy (1/1), Gunnar Prokop (1). – Torschützen HSG: Filip Bonic (6), Deni Gasperov (3), Goran Kolar (2), Alexander Bellina (2), Christian Bellina (2), Stephan Wiesbauer (2), Ulrich Pongratz (2), Dejan Canzar (1/1), Markus Raffler (1), Paul Langmann (1).- Eine klare Sache war das Cup-Achtelfinalspiel gegen die HSG Remus Bärnbach/Köflach. Der Moser Medical UHK Krems ging dabei mit 35:22 deutlich als Sieger hervor.

In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel noch relativ ausgeglichen. Auf Kremser Seite gelang es zwar die meiste Zeit mit ein bis zwei Toren in Führung zu sein. Doch die Gastgeber kamen immer wieder heran wie zum Beispiel in der 17 Minute als Flip Bonic das Tor zum 9:9 erzielte. Erst nach Minute 20 gelang es auf Kremser Seite deutlicher in Führung zu gehen. Die Gastgeber taten sich schwer Fabian Posch in den Griff zu bekommen, der traf in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gleich vier Mal. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit sorgte Gunnar Prokop mit einem Wurf ins Tor für das Halbzeitergebnis von 17:13.

Nach der Pause lief es prächtig

Gleich beim Auftakt der zweiten Halbzeit traf Marko Simek und bescherte dem UHK einen komfortablen fünf Tore Vorsprung. Dann zogen unsere Moser-Mannen Tor um Tor davon. In der 43. Minute lagen die Gastgeber bereits mit acht Toren zurück, was sie Treffern von Vlatko Mitkov und Sebastian Feichtinger zu verdanken hatten. Auch in Halbzeit zwei hatte die HSG Remus Bärnbach/Köflach Probleme Vlatko Mitkov in den Griff zu bekommen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit brachte dann auch noch unser Nachwuchs-Kreisläufer Kenan Hasecic die Gastgeber zum Verzweifeln. Er versenkte gleich drei Mal in Folge den Ball im Tor der Gastgeber und sorgte damit für den Endstand von 35:22.

Speziell Vlatko Mitkov und Fabian Posch waren für die Gastgeber nicht in den Griff zu bekommen, so erzielten beide je acht Tore, gefolgt von Kenan Hasecic mit vier Treffern. Auch Jakob Jochmann konnte sich wieder als souveräner 7-Meter Schütze auszeichnen und versenkte 3/3 Strafwürfen im gegnerische Tor.

Im Viertelfinale des ÖHB-CUPs wartet nun ein ganz harter Brocken. Der Moser Medical UHK Krems muss gegen den Vorjahresmeister ALPLA HC HARD auswärts antreten. Der genaue Spieltermin ist noch nicht bekannt.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Deutlicher 35:22 Sieg beim Cupspiel in Köflach"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*