Erste Bewährungsprobe für Frauen beim Zypern Cup

ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer. - Foto: ÖFB
Share Button

FUSSBALL. Österreichs Frauen-Nationalteam trifft am Mittwoch zum Auftakt des Zypern Cup  in Larnaca auf Spanien.

Es ist bereits das dritte Aufeinandertreffen mit dem Weltranglisten-13. seit vergangenem Sommer. Im Juli setzte sich Österreich (21.) im Viertelfinale der UEFA Women’s EURO im Elfmeterschießen durch, im Rahmen der WM-Qualifikation gab es im November allerdings ein 0:4 auf Mallorca.
 
Teamchef Dominik Thalhammer und die Spielerinnen haben die ersten drei Tage auf Zypern unter anderem dafür genutzt, die jüngste Niederlage ausführlich zu analysieren und aufzuarbeiten. „Das Spiel ist nicht komplett negativ zu sehen“, so Thalhammer. „Aber wir waren in vielen Details zu fehlerhaft, vor allem im Spiel gegen den Ball. Die Summe dieser Details hat dann den Ausschlag für die Niederlage gegeben. Um einen Gegner wie Spanien zu fordern, müssen wir präziser sein.“
 
Das Spiel gegen Top-Gegner Spanien bietet dem österreichischen Team die Möglichkeit, neue Dinge auszuprobieren. „Das Ergebnis ist diesmal eher nebensächlich, wenngleich wir auch bei diesem Turnier das Maximum herausholen wollen“, betont der Teamchef. „Entscheidender ist aber, welche Leistung wir in sechs Wochen in der Südstadt bringen.“
 
Am 10. April trifft das Frauen-Nationalteam in der BSFZ-Arena im Rahmen der Qualifikation für den FIFA Women’s World Cup 2019 erneut auf die Spanierinnen.
 
Das morgige Aufeinandertreffen sowie die weiteren Spiele beim Zypern Cup wollen die Österreicherinnen nutzen, um unter anderem Gegenpressing und Spieleröffnung weiter zu optimieren. „Wir wollen vor allem bei der Organisation im Spiel gegen den Ball Verbesserungen vornehmen und aktiver im Spielaufbau werden“, sagt Thalhammer, der das Offensivspiel insgesamt variabler gestalten möchte.Teamchef muss einige Ausfälle verkraften

Teamchef muss einige Ausfälle verkraften

Das Frauen-Nationalteam hat beim Auftaktspiel einige Ausfälle zu kompensieren. Verena Aschauer ist aufgrund ihrer Knieprobleme erwartungsgemäß noch nicht einsatzfähig. Nicole Billa ist krankheitsbedingt vorerst nicht nach Zypern nachgereist. Die langzeitverletzte Lisa Makas und Simona Koren (Sprunggelenk) stehen nicht im Aufgebot. Annelie Leitner (University of Indiana/USA) wurde nachberufen und könnte auf Zypern ihr Länderspiel-Debüt geben.
 
Die weiteren Gegner der Österreicherinnen in Gruppe B sind Tschechien (2. März) und Belgien (5. März). Das Platzierungsspiel steigt am 7. März. ORF Sport+ überträgt alle Spiele mit österreichischer Beteiligung live.
 
Spielplan, Cyprus Women’s Cup 2018 (live auf ORF Sport+)
Österreich – Spanien, Mittwoch, 28. Februar, 17 Uhr (MEZ), GSZ Stadium, Larnaka
Tschechien – Österreich, Freitag, 2. März, 12 Uhr (MEZ), AEK Arena, Larnaka
Belgien – Österreich, Montag, 5. März, 17 Uhr (MEZ), GSZ Stadium, Larnaka
Platzierungsspiel, Mittwoch, 7. März

Kommentar hinterlassen zu "Erste Bewährungsprobe für Frauen beim Zypern Cup"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*