Für U17-Frauen gab’s nur ein torloses Unentschieden

U17-Teamchef Thomas Hackl. - Foto: ÖFB
Share Button

FUSSBALL. Das U17 Frauen-Nationalteam (JG 2001) kommt zum Auftakt der Eliterunde gegen die Türkei nicht über ein 0:0 hinaus.

Österreich – Türkei 0:0. – Österreich: Gurtner; Bereuter, Kofler, Wenger, Kröll; Degen, Mittermair, Frieser, Wagner (75. Grossgasteiger), Plattner; Kolb. – Das U17 Frauen-Nationalteam verpasst zum Auftakt der Eliterunde in Bosnien-Herzegowina einen Sieg gegen die Türkei. Trotz zahlreicher Torschüsse muss sich die Hackl-Elf mit einem 0:0 begnügen.

Auf schneebedecktem und nahezu unbespielbarem Rasen spielt die Auswahl von Teamchef Markus Hackl 80 Minuten lang auf ein Tor, doch die insgesamt 23 Torschüsse finden ihr Ziel allesamt nicht. Gleich dreimal scheitert Österreich an der Latte. “Die Platzverhältnisse waren katastrophal und einer Eliterunde leider unwürdig. Aber die Schiedsrichterin hat den Rasen freigegeben und wir haben uns der Situation bestmöglich angenommen”, so Teamchef Markus Hackl.

Irreguläre Platzverhältnisse

An jenes gepflegte Kurzpassspiel, das die Österreicherinnen ausmacht, sei bei schneebedecktem Boden aber nicht zu denken gewesen. “Bei diesen Witterungsbedingungen basiert vieles auf Zufällen und langen Bällen. Für die technisch überlegene Mannschaft ist das sicher kein Vorteil”, so Hackl, der seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen kann. “Wir haben 80 Minuten lang alles probiert. Schlussendlich war das Glück bei drei Lattenschüssen auch nicht auf unserer Seite.”

Im Parallelspiel setzt sich Polen mit 4:0 gegen Eliterunden-Gastgeber Bosnien-Herzegowina durch. Österreichs Nachwuchs braucht aus den verbleibenden beiden Spielen zwei Siege, um aus eigener Kraft aufzusteigen – vorausgesetzt die Türkei fährt nicht ebenfalls noch zwei Siege ein.

 

x-x-x-x-x-

Kommentar hinterlassen zu "Für U17-Frauen gab’s nur ein torloses Unentschieden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*