Großer Erfolg für drei Bogensportler aus NÖ

Das niederösterreichische Siegertrio mit Noah Schönfellner (li.) Sieger Andreas Gstöttner und Alexander Zika. - Foto: Privat
Share Button

BOGENSCHIESSEN. Andreas Gstöttner eröffnete in Bleiburg mit einem Sieg das erste Indoorturnier in dieser Saison.

Nach einer längeren Wettbewerbspause ging es für den St. Christophner Andreas Gstöttner mit dem ersten Indoorturnier in dieser Saison los. In Bleiburg fand das schon traditionelle  Jugend-Bundesländervergleichsturnier statt. Das Wesentlichste: Indoor wird in zwei Durchgängen auf 18 Meter in zwei Durchgängen mit jeweils zehn Runden mit 3 Pfeilen- insgesamt also 60 Pfeile. Zeit pro Runde (drei Pfeile) 120 Sekunden.

Für Andreas Gstöttner (UBSC Artemis/Burgenland) war es der vorletzte Start als Junior. In seiner Klasse konnte er sich den Sieg  vor dem Nationalkader-Kollegen vom  BSC-Schwechat, Noah Schönfellner  und Alexander Zika, holen.  Beide noch Kadetten, schossen sie souverän bei den Junioren mit. Schönfellner landete auf Platz zwei, Ziksa wurde Dritter „Es ist es ein tolles Gefühl, nur von Andreas geschlagen worden zu sein, zeigte sich Noah Schönfeldner zufrieden. Der St. Christophener hingegen war mit seiner Leistung nicht so zufireden: „Ich probierte bei diesem Turnier neue Pfeile aus. Der Score war zwar nicht so toll, aber das Austesten der Pfeile im Wettbewerb war für mich sehr wichtig.”

Nächstes Wochenende  geht’s nach Kroatien

Schon nächstes Wochenende geht für Andreas zum letzten Turnier für heuer, nach Varazdin/Kroatien.
Andreas ist seit Oktober im Heeressport-Zentrum Sebenstein. Für ihn sehr wichtig, da er dadurch seinen Sport voll ausüben kann.

Neben den Bogenschießen haben die drei “Musketiere” noch etwas gemeinsam: Andreas Gstöttner, Alexander Zika und Noah Schönfellner wurden vom Verband in denTokio-Kader für 2020 nominiert.

Kommentar hinterlassen zu "Großer Erfolg für drei Bogensportler aus NÖ"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*