In China gab’s nur den neunten Platz

Share Button

BEACHVOLLEYBALL. Top-Ten Platzierung für Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer beim 3* Turnier in China.

 

Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer mussten sich in Qinzhou (China) knapp in drei Sätzen (21:16, 19:21, 6:15) Kolosinska/Kociolek aus Polen geschlagen geben. Im ersten Satz bestimmten die jungen Österreicherinnen noch das Spiel. „Side-Out und Block-Defense haben sehr gut funktioniert und wir haben uns vom starken Wind und den dadurch erschwerten Bedingungen nicht beeinflussen lassen,“ so Plesiutschnig. Im zweiten Durchgang lagen die Steirerinnen mit  5:1 schon klar vorne. Danach bekamen die beiden Probleme mit dem Side-Out und das Spiel gestaltete sich bis zur Satzmitte zunehmend ausgeglichener. Zwei, drei lucky Shots der Polinnen und fehlende Chancenauswertung auf Seiten von Plesiutschnig/Schützenhöfer, kosteten am Ende knapp den zweiten Satz. „Leider sind wir schlecht in den letzten Satz gestartet und konnten weder durch unser Service, noch durch Angriffe oder beherzte Defense-Arbeit den Spieß umdrehen. Wir waren nicht effektiv genug und hatten zu viele Probleme mit den Bedingungen“, meinte Schützenhöfer nach dem enttäuschenden Aus und dem neunten Gesamtrang.
 

 

Kommentar hinterlassen zu "In China gab’s nur den neunten Platz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*