Jakob Dusek führt im Europacup überlegen

Pia Zerkholt holte sich in Deutschland den vierten Platz. - Foto: Trendsprort Weichberger
Share Button

SNOWBOARD. Die Niederösterreicherin Pia Zerkhold holte sich in Grasleben (GER) den vierten Platz

Als Führender im Europacup (Cross) brach Jakob Dusek (1.170 Punkte) von der Union Trendsport Weichberger am Wochenende nach Grasgehren (GER) auf. Gefolgt – im 135 Teilnehmer zählenden Starterfeld – von Luca Hämmerle (800)/ Gaschurn, David Pickl (717)/ WSV Ramsau, Julian Lueftner (660)/ Bludenz und Konstantin Schad (262)/ GER. – Nicht nach Wunsch lief das erste Rennen für Dusek in Grasgehren. Der Niederösterreicher beendete den Lauf (78 Starter/ 15 Nationen) am Samstag nur auf Rang 25 vor seinem Clubkollegen Marco Dornhofer (26.). 30 Cuppunkte reichten jedoch aus, dass sich Dusek mit 1.200 Punkten an der Spitze des Europacups durchsetzen konnte. Bester Österreicher in Grasgehren (Lauf 1) war Andreas Kroh (OÖ) mit Platz elf.

Im zweiten Lauf am Sonntag in Grasgehren wuchs der Herzogenburger über sich hinaus und siegte vor dem Deutschen Sebastian Pietrzykowski und Nathanael Mahler (Tirol). Damit konnte er seinen Vorsprung im Europacup auf 1.700 Punkte ausbauen. Seine abgeschlagenen Verfolger: 2. Florian Gregor (1.040), 3. Sebastian Pietrzykowski (1.030), beide Deutschland, 4. Luca Hämmerle/ Vorarlberg (940), 22. Marco Dornhofer/Trendsport (422).

Die Niederösterreicherin Pia Zerkhold (Snowboardbase) reiste mit Platz zwölf (475 P) als beste Österreicherin nach Deutschland an. Hannah Kocher (325) folgte ihr im 42 Damen zählenden Starterfeld auf Platz 16 als zweitbeste Österreicherin. Zerkhold kam in Grasgehren im ersten Lauf zu Sturz, während sich Hannah Kocher aus dem Weichberger-Team mit Rang zehn in der Zwischenwertung auf Platz 15 vorschieben konnte. Sarah Bacher landete mit Platz 22 im Mittelfeld. Auch bei den Damen gab es am Sonntag ein erfreuliches Ergebnis für Österreich: Pia Zerkhold durfte sich über Rang vier freuen und die beiden Niederösterreicherinnen Kocher und Bacher landeten auf Platz 17.

International unterwegs waren Timo Krall und Jakob Reitinger in Frankreich. Beim Slopestyle Europacup in Vars (58 Starter/19 Nationen) belegten sie die Plätze 51 und 52.

 

Kommentar hinterlassen zu "Jakob Dusek führt im Europacup überlegen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*