Kein Stein auf dem anderen in neuer Saison

WM-Teilnehmer Tommy Kunert beginnt die Saison 2018 zunächst einmal mit Nachwuchstalent Philipp Waller. - Foto: zVg
Share Button

BEACHVOLLEYBALL. Schon in der ersten Jännerwoche startet die FIVB World Tour mit einem Indoor-4-Serne-Turnier in Den Haag (NL).

Im Österreichischen Volleyballverband gab es zu Jahresende hin markante Veränderungen. Auf den langjährigen Verbandspräsidenten Peter Kleinmann folgte Gernot Leitner, als Vizepräsident wurde Nik Berger anstelle von Stefan Potyka installiert. Steffi Schwaiger und auch Conny Rimser gaben mittlerweile ihren Rücktritt vom Leistungssport bekannt, damit formierten sich Kathi Schützenhofer und Lena Plesiutschnig, die schon früher zusammen erfolgreich spielten, als neues Nummer eins-Team Österreichs. Die Strauss-Zwillinge sind aktuell die Nummer zwei bei den Damen.

Etliche Veränderungen  bei den Teams

Bei den Herrenteams gehen in der neuen Saison nur mehr die Vize-Weltmeister Doppler/Horst und die Nachwuchshoffnungen Ermacora/Pristrauz in unveränderter Konstellation an den Start. Seidl/Dressler bilden ebenso ein neues Duo wie Winter/Hörl. WM-Teilnehmer Tommy Kunert vom 1. Badener Beachvolleyballverein beginnt die Saison 2018 zunächst einmal mit Nachwuchstalent Philipp Waller. Tommy Kunert: „Die Veränderungen kamen etwas überraschend für mich, aber so ist das im Sport. Mit Philipp Waller trainiere ich derzeit sehr intensiv am Stützpunkt und obwohl keiner von uns beiden ein gelernter Blockspieler ist, machen wir im Training eine gute Figur. Wir schauen uns einmal in der ersten Saisonhälfte an, ob unser Konzept aufgehen kann, dann sehen wir weiter“.

Die neue Beachvolleyballsaison wirft ja bereits vor Weihnachten ihre Schatten voraus. Schon in der ersten Jännerwoche startet die FIVB World Tour mit einem Indoor-4-Serne-Turnier in Den Haag (NL). Doppler/Horst und Ermacora /Pristrauz lassen die Saisoneröffnung noch aus, die anderen AUT-Teams starten aber alle. Höchst erfreulich: auch 2018 richtet Wien Anfang August ein Top Turnier (FIVB Major–5-Star) aus.  

 

Kommentar hinterlassen zu "Kein Stein auf dem anderen in neuer Saison"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*