Klarer 5:1-Derbysieg des SKN beim Kremser SC

SKN-Legionär Pak erzielte zwei Treffer beim 5:1Sieg über den Kremser SC. - Foto: SKN
Share Button

FUSSBALL. Auch der Kremser SC stellte für den SKN im fünften Vorbereitungsspiel auf die neue Saison kein großes Problem dar.

Kremser SC – SKN St. Pölten 1:5 (0: 2). – SKN: Vollnhofer; Vucenovic (30. Balic), Muhamedbegovic, Luan (22. Meisl), Petrovic (46. Drescher), Fountas (46. Bajrami); Hofbauer (60. Ingolitsch), Ambichl, Luxbacher (60. Okungbowa); Pak (60. Ljubicic), Gartler. – Tore: 0:1 Pak (21.), 0:2 Hofbauer (32.), 0:3 Pak (54.), 1:3 Schibany (57.), 1:4 Gartler (72.), 1:5 Ljubicic (82.). – Bereits vor dem Anpfiff wurden zwischen den beiden Teams etliche Begrüßungen ausgetauscht. Immerhin standen mit Lukas Thürauer, Jannick Schibany, Kurt Starkl, Sebastian Starkl, Dominik Gottsmann und Stefan Schmircher gleich sechs Spieler mit SKN-Vergangenheit bei den Kremsern in der Startelf. Von dieser Nettigkeit war nach dem Anpfiff allerdings nichts mehr zu spüren. Denn obwohl die Hausherren durch Thürauer den ersten gefährlichen Abschluss verzeichneten (10.), war es die St. Pöltner, die das Spiel fest im Griff hatte.
Zwar mussten sowohl Luan (22.), als auch Vucenovic (30.) das Feld aufgrund von Verletzungen frühzeitig verlassen, in Führung ging die Kühbauer-Elf aber trotzdem. Nach einem schnellen Gegenstoß über mehrere Stationen war es schlussendlich Pak, der nach einem Querpass von Gartler zum 1:0 vollendete (21.). Im Anschluss hätte Luxbacher bereits früh für den zweiten Treffer sorgen können, scheiterte mit seinem Versuch aber an Goalie Gottsmann (30.).
Wenig später schlug es allerdings doch wieder im Kremser Gehäuse ein: Eine Flanke von Fountas wurde nur kurz geklärt, Hofbauer zog von der Strafraumgrenze ab und besorgte die Zwei-Tore-Führung (32.). Kurz vor der Halbzeit hatten Pak und Gartler nochmals die Gelegenheit das Trefferkonto bereits vor dem Seitenwechsel aufzubessern, brachten das Leder aber nicht an Gottsmann vorbei (41.). So ging es mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

Auch in zweiter Spielhäfte dominierte der SKN

Doch auch in den zweiten 45 Minuten bot sich den Zusehern im Sepp Doll Stadion ein unverändertes Bild – unser Rudel hatte weiterhin die Zügel in der Hand und belohnte sich nach knapp zehn Minuten mit dem nächsten Treffer. Nach einer Flanke von links wurde der Ball von der Kremser Hintermannschaft wieder unzureichend geklärt und Pak nutzte diesen Fehler zu seinem zweiten Tor an diesem Abend (54.). Kurz darauf war unsere Defensive allerdings das einzige Mal im Verlauf dieser Partie unaufmerksam…und wurde prompt bestraft. Denn nach einer Flanke von rechts stieg Ex-Wolf Schibany am höchsten und traf via Innenstange zum 3:1 (57.). Es sollte aber die letzte Offensivaktion der Gastgeber sein – denn im Anschluss erhöhten die Wölfe wieder die Schlagzahl. Erst gelang Gartler nach schönem Ljubicic-Solo der vierte Treffer (72.), ehe der Youngster nach einem herrlichen Konter über Ingolitsch selbst für das 5:1 und damit für den Schlusspunkt sorgte (82.).

Somit stand am Ende ein auf allen Ebenen verdienter Sieg für unser Wolfsrudel zu Buche, der den fünften Erfolg in Serie bedeutet. Abgeschlossen wird das Vorbereitungsprogramm am kommenden Freitag um 18:00 Uhr, wenn unser Team im letzten Test auf den FC Blau Weiß Linz trifft.
 

Kommentar hinterlassen zu "Klarer 5:1-Derbysieg des SKN beim Kremser SC"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*