Lena Plesiutschnig springt für Steffi Schwaiger ein

Lena Plesiutschnig - Foto: Florian Schrötter
Share Button

BEACHVOLLEYBALL.  Steffi Schwaiger verzichtete aus körperlichen Gründen auf einen Start beim Turnier in Quinzhou.

Nachdem Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer im Herbst 2016 die Auflösung ihres Beachvolleyball-Teams bekannt gaben, stehen die beiden Steirerinnen vom 10. bis 15. Oktober beim 3*-Turnier in Qinzhou (CHN) nun wieder gemeinsam am Platz. Steffi Schwaiger verzichtete aus körperlichen Gründen auf einen Start.

Nach einer intensiven und kräftezehrenden Saison 2017 zog Steffi Schwaiger ihre Nennung für das Turnier in China zurück, um mehr Regenerationszeit zu bekommen. Der Österreichische Volleyballverband entschied darauf hin, Kathi Schützenhöfer mit Lena Plesiutschnig für das Turnier in Qinzhou zu nennen, um den Startplatz im Hauptbewerb des 3* Turniers nicht verfallen zu lassen.
 Die ersten gemeinsamen Balltrainings wurden noch letzte Woche in Wien absolviert. Nach einer 30-stündigen Anreise sind Plesiutschnig und Schützenhöfer bereits voll in der Turniervorbereitung angekommen. „Es ist extrem heiß hier, 33 Grad und sehr viel Regen, wodurch die Courts etwas beeinträchtigt sind. Aber wir sind fit, fühlen uns wohl und konnten bereits gut trainieren. Auch unser Zusammenspiel wird immer besser“, so Plesiutschnig. Trotz der fehlenden gemeinsamen Spielpraxis geben sich die beiden Beachvolleyballerinnen kämpferisch. „Es sind einige starke Damen aus Brasilien, USA und Australien hier. Viele Teams im Mittelfeld haben ein recht ähnliches Niveau, es wird sicherlich auch das Losglück eine Rolle spielen. Aber wir können nur überraschen und ich bin überzeugt, dass einige Teams in unserer Reichweite sind“, meinte Schützenhöfer.

Schützenhöfer/Plesiutschnig starten am Donnerstag, 12.1 Oktober direkt im Hauptbewerb ins Turnier.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Lena Plesiutschnig springt für Steffi Schwaiger ein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*