Nationale Titelkämpfe als erster Härtetest

Neussner-Zwillinge aus Landersdorf bei StatzendorfDie Neussner-Zwillinge aus Landersdorf bei Statzendorf (NÖ) sind SBX-Hoffnungsträger des ÖSV. - Foto: Wöll
Share Button

SNOWBOARD. Im „Cross Park“ auf dem Pitztaler Gletscher ermitteln die Snowboardcrosser am Mittwoch die Österreichischen Meister.

„Die Staatsmeisterschaft wird bei diesem Weltklassefeld ein echter Härtetest für unsere Fahrer. Wir haben im Herbst sehr gut trainiert und sind zum Glück von gröberen Verletzungen verschont geblieben. Jetzt freut sich das gesamte Team, dass es endlich losgeht“, sagte ÖSV-SBX-Cheftrainer Tom Greil. Titelverteidiger bei den Herren ist der Wiener Lukas Pachner, der ebenso wie der Weltcup-Gesamtzweite der Vorsaison, Alessandro Hämmerle, Routinier Markus Schairer sowie Hanno Douschan und Julian Lüftner zum Favoritenkreis zählt.

Neben den ÖSV-Athleten nützt auch eine bärenstarke internationale Konkurrenz den EC-Doppelpack zu einer letzten Formüberprüfung vor dem Weltcupstart vom 15. bis 18. Dezember 2016 im Montafon. Das US-Team mit Nick Baumgartner, Nate Holland, Alex Deibold, Mick Dierdorff und Hagen Kearney ist ebenso am Start wie die Spanier Lucas Eguibar und Regino Hernandez oder die Deutschen Konstantin Schad, Paul Berg und Martin Nörl. Die australische Mannschaft ist mit dem zweifachen SBX-Weltmeister Alex Pullin sowie Cameron Bolton und Jarryd Hughes vertreten. Der Damenbewerb ist nicht weniger stark besetzt und wird von der tschechischen Olympiasiegerin Eva Samkova angeführt.

Auch der nachdrängenden SBX-Generation mit Juniorenweltmeister Luca Hämmerle, dem Niederösterreicher Jakob Dusek, dem Burgenländer Sebastian Jud und dem Steirer David Pickl ist einiges zuzutrauen. „Die Burschen fahren allesamt auf einem hohen Level und haben sich im Training gegenseitig gepusht. Jetzt gilt es, die guten Leistungen in der Vorbereitung auch im Wettkampf zu zeigen“, ergänzte Greil.

Vorrangiges Ziel bei den Damen ist es, nach den Rücktritten von Susanne Moll und Maria Ramberger aus der jungen Garde mit den Zwillingsschwestern Katharina und Kristina Neussner, Hannah Kocher, Pia Zerkhold (alle NÖ) sowie Victoria Boric und Christine Holzer (beide Vorarlberg) wieder ein schlagkräftiges Team für den Weltcup zu formen. In der Vorsaison holte sich Kristina Neussner den SBX-Staatsmeistertitel.

Kommentar hinterlassen zu "Nationale Titelkämpfe als erster Härtetest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*