Neu formiertes U19-Team steht im Turnierfinale

Lukas Malicsek (Admira-Wacker). - Foto: Admira Wacker
Share Button

FUSSBALL. Peter Schöttel startete als neuer U19-Teamchef mit einem Sieg im Elfmeterschießen gegen Norwegen ins Vier-Nationen-Turnier. 

Norwegen – Österreich 5:6 i.E. (1:1, 1:0). – Österreich: Ozegovic; Malicsek, Meisl, Borkovic, Burgstaller, Schnürer, Müller (77. Hausjell), Schmid (71. Obermüller), Baumgartner (87. Leitner), Arase (46. Sittsam), Fitz (46. Meister). – Tore: Agouda (92.); Ch. Baumgartner (45.). – Das U19-Nationalteam gewinnt beim Debüt von Teamchef Peter Schöttel gegen Norwegen 6:5 im Elfmeterschießen.

Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit kassiert

Christoph Baumgartner brachte die ÖFB-Auswahl beim traditionellen Vier-Nationen-Turnier in der 45. Minute nach einer schön herausgespielten Situation in Führung. Erst in der Nachspielzeit gelang Basit Agouda der Ausgleich für die Gastgeber. Luca Meisl, Philipp Sittsam, Nicolas Meister, Alexander Burgstaller und Patrick Obermüller behielten vom Punkt die Nerven und fixierten den Einzug ins Finale.

„Es war spielerisch eine sehr gute Leistung. Wir sind verdient 1:0 in Führung gegangen und hätten das Spiel vorentscheiden müssen. In den letzten zehn Minuten sind wir gegen die physisch starken und großen Norweger vor allem bei hohen Bällen noch ins Schwimmen gekommen. Es war für mich ein sehr schöner Beginn“, so Teamchef Peter Schöttel nach Schlusspfiff.

Im Finale des 4-Nationen-Turniers trifft Österreich am Samstag um 18.30 Uhr auf Dänemark, das Schweden mit 4:2 besiegt hat.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Neu formiertes U19-Team steht im Turnierfinale"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*