Nun geht es für Andreas Gstöttner um Meistertitel

Anfangs März nimmt Andreas Gstöttner an den Staatsmeisterschaften teil. - Foto: zVg
Share Button

BOGENSCHIESSEN. Top Ten Platzierung für Andreas Gstöttner bei der Indoor Weltmeisterschaft in Yankton (USA).

Die beiden Qualifikationsrunden verliefen nach nach Plan für Recurve Bogenschütze Andreas Gstöttner. Mit 591 Ringen konnte er seine zuletzt erbrachten Leistungen bestätigen. Anfangs belegte er mit vollem Score sogar Platz eins, beendete er die Qualifikation auf dem zehnten Rang. Der Niederösterreicher qualifizierte sich mit diesem Rang problemlos für die Elimination der besten 32.

Im ersten Eliminationsmatch gegen den Serben Nikola Stefanovic ging es für Andreas souverän mit einem 6:0 weiter. Tags darauf –  im Achtelfinale – kam er nicht wirklich in den Bewerb. Der Italiener Massimiliano Mandia setzte ihm mit 4:0 unter Druck. Andreas konnte noch auf 2:4 stellen, doch das reichte nicht und Massimiliano gewann das Duell mit 6:2.

Schließlich gab es einen neunten Platz bei dert Indoor-Weltmeisterschaft. „Es waren zwei anstrengende Wochen für mich. Sicher bin ich ein bisschen enttäuscht. Nach den Ergebnissen in Las Vegas hätte ich mir mehr bei der WM erwartet. Aber insgesamt bin ich zufrieden mit meinen Ergebnissen,“ zog Gstöttner doch noch einen positive Bilanz.
Nächstes und letztes Indoor-Turnier für den Niederösterreicher ist die Österreichische Staatsmeisterschaft in Klagenfurt vom 2. bis 4. März.

Kommentar hinterlassen zu "Nun geht es für Andreas Gstöttner um Meistertitel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*