Packender Dreikampf im Casino Grand Prix erwartet

Nicole Löwe-Mausser (li.), Peter Englbercht, Christian Schranz, Roland Englbrecht, Felix Koller, Horst Anleitner. - Foto: Pferdenews.eu
Share Button

REITSPORT. Das Finale des Casino Grand Prix powered by Westfalia findet vom 31. August bis 2. September beim URV Schloss Kammer statt. 


Bei Österreichs höchst dotiertem Springreit-Turnier werden insgesamt 45.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet und Hochspannung ist für dieses Wochenende vorprogrammiert. Der Niederösterreicher Christian Schranz geht als Führender in den abschließenden Bewerb, wo doppelte Punkte vergeben werden. Dicht auf den Fersen liegen ihm der Vorjahressieger Dieter Köfler (K) und Markus Saurugg (ST).

Die Veranstaltung feiert heuer ein besonderes Jubiläum: Vor 30 Jahren fand die erste Casino Grand Prix Turnierserie in Österreich statt und vor 25 Jahren veranstaltete der URV Schloss Kammer sein erstes Turnier. Die Veranstaltung am malerischen Attersee hat sich mittlerweile zu einem Fixtermin bei den österreichischen Reitern etabliert. Christian Schranz, Gesamtführender der Casino Grand Prix Gesamtwertung 2017, hat lobende Worte für den Veranstalter: „Das Turnier bietet nicht nur ein wunderschönes Ambiente und professionelle Organisation, sondern bei der Familie Englbrecht fährt man auch zu Freunden, die immer persönlich helfen wo sie können“. Auch Horst Anleitner, Vorstands-Vorsitzender des Tourismusverbandes Attersee streicht die wirtschaftliche Bedeutung der Turniere für die Region hervor: „Mit etwa 4.000 zusätzlichen Nächtigungen profitiert der Tourismus von den beiden Veranstaltungen in der Nachsaison.“ Das Veranstalter- und Brüderpaar Roland und Peter Engbrecht freut sich darüber hinaus über tolle Teilnehmerzahlen: „Wir verzeichnen heuer einen neuen Rekord von 300 genannten Pferden und weit über 1.000 Starts.“

Christian Schranz führt in der Gesamtwertung

Spannung pur bietet das am Sonntag um 15 Uhr stattfindende Finale. Nach den vier Etappen trennen die drei Führenden nur zehn Punkte voneinander. In der Gesamtwertung führt der Niederösterreicher Christian Schranz mit 285 Punkten knapp vor dem Kärntner Dieter Köfler (280 Punkte) und Markus Saurugg (275 Punkte). Ein packender Dreikampf ist damit im Finale, einem Standardspringen mit Stechen in der Klasse 150 cm, gesichert. Christian Schranz wird beim Finale sein routiniertes Pferd V.I.P. 2 einsetzen, mit dem er letztes Wochenende beim Turnier im URV Schloss Kammer den zweiten Platz in der Attersee Trophy erreichte und seine gute Form unter Beweis stellte.

Zwischenstand Cupwertung Casino Grand Prix:
1. Christian Schranz (NÖ) 285 Punkte, 2. Dieter Köfler (K) 280, 3. Markus Saurugg (St) 275, 4. Franz Steinwandtner (B) 155, 5. Benjamin Saurugg (St) 145,  6. Lea-Florentina Kohl (OÖ) 130.  7. Matthias Atzmüller (OÖ) 120, 8. Catrin Glötzer-Thaler (T) 115
9. Katharina Schiller (NÖ) 100
10. Vanessa Pfurtscheller (T) 90
11. Thomas Reif (T) 90
12. Josef Schwarz Jun. (OÖ) 90
13. Florian Starzacher (K) 80
14. Theresa Pachler (NÖ) 70
15. Anna Markel (70)
16. Alfred Fischer (NÖ) 65
17. Victoire Martin (NÖ) 65
18. Sascha Kainz (NÖ) 60
19. Rainer Zöger (W) 60
20. Patrik Pirker (ST) 60

Kommentar hinterlassen zu "Packender Dreikampf im Casino Grand Prix erwartet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*