Robin Seidl/Tobias Winter schlugen Olympiasieger

Schützenhöfer/Schwaiger schlugen Summer Ross/Brooke Sweat (USA). Foto: Facebook
Share Button

BEACHVOLLEYBALL. Eine großartige Vorstellung zeigten die Österreicher beim Swatch Major Series Turnier in Porec (CRO).

Die ÖVV-Teams sorgen beim Swatch Major Series Turnier in Porec (CRO) und damit genau einen Monat vor Beginn der Beach Volleyball Weltmeisterschaften 2017 presented by A1 auf der Wiener Donauinsel für Furore.

Clemens Doppler/Alex Horst gewannen gegen die Russen Oleg Stoyanovskiy/Artem Yarzutkin 2:0 (21:19, 21:17). Robin Seidl/Tobias Winter schlugen sich am Dienstag erfolgreich durch die Qualifikation und sorgten in ihrem ersten Gruppenspiel für eine Überraschung. Sie besiegten sensationell Olympiasieger und Weltmeister Phil Dalhausser mit Partner Nicholas Lucena (USA) mit 2:0 (21:17, 22:20).

Im Hauptbewerb zugeschlagen

Nicht weniger beeindruckend waren die Vorstellungen von Martin Ermacora/Moritz Pristauz und Katharina Schützenhöfer/Stefanie Schwaiger. Beide rotweißroten Teams waren mit einer Wildcard in den Hauptbewerb gekommen. Ermacora/Pristauz schlugen Andre/Evandro aus Brasilien 2:0 (21:17, 22:20) und Schützenhofer/Schwaiger zwangen das US-Duo Summer Ross/Brooke Sweat mit 2:1 (21:23, 21:16, 15:12) in die Knie.

„Zwei Siege gegen die USA sowie je einer gegen Brasilien und Russland: Unsere Teams haben heute die besten Volleyball-Nationen geschlagen und mit tollen Leistungen ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Das freut uns vor allem in Hinblick auf die Heim-WM“, berichtet ÖVV-Prässident Peter Kleinmann aus Porec.

Schützenhofer und Schwaiger sind um 22 Uhr noch einmal im Einsatz, treffen auf Heather Bansley/Brandie Wilkerson aus Kanada.

Swatch Major Series in Porec
Damen
Summer Ross/Brooke Sweat (USA) – Katharina Schützenhöfer/Stefanie Schwaiger 1:2 (23:21, 16:21, 12:15)
22 Uhr: Heather Bansley/Brandie Wilkerson (CAN) – Katharina Schützenhöfer/Stefanie Schwaiger

Herren
Andre/Evandro (BRA) – Martin Ermacora/Moritz Pristauz 0:2 (17:21, 20:22)
Philip Dalhausser/Nicholas Lucena (USA) – Robin Seidl/Tobias Winter 0:2 (17:21, 20:22)
Clemens Doppler/Alexander Horst – Oleg Stoyanovskiy/Artem Yarzutkin (RUS) 2:0 (21:19, 21:17) –

Text: ÖVV/HAC

 

Kommentar hinterlassen zu "Robin Seidl/Tobias Winter schlugen Olympiasieger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*