SKN ging sang- und klanglos unter

Share Button

FUSSBALL. Für die Vienna war es nicht schwer, gegen einen inferioren SKN den ersten Auswärtssieg zu landen. Der LASK büßte im Titelkampf wichtige Punkte ein.

Die Döblinger zogen nun an Punkten mit den St. Pöltnern gleich. Der FC Lustenau gab mit dem 2:2 auch gegen Titelanwärter Altach neuerlich ein kräftiges Lebenszeichen.

SKN St. Pölten – Vienna 3:0 (2:0). – Eine grottenschlechte Vorstellung der Scherb-Elf, die sich nun eher an die Abstiegszone als an die Spitzengruppe orientieren muss. Auszunehmen waren in dieser Partie vor 1500 Zuschauern nur die ersten 15 Minuten. Da drängten die Gastgeber auf eine frühe Entscheidung, hatten auch mit einem Kopfball von Daniel Segovia an die Querlatte Pech (14.).


Werbung

Sympomatisch für die taktischen Unzulänglichkeiten war der Führungstreffer der Döblinger: Nach einem Eckball der Gastgeber erzielte im direkten Gegenstoß Lackner das 1:0 (22.). Da spielte das kollektive Fehlverhalten der gesamten SKN-Abwehr eine entscheidende Rolle. Kaum zu glauben: Auch der zweite Treffer durch Mayr fiel nach einem Korner der Heimischen. Wieder war die Abwehr der Wölfe offen wie ein Scheunentor.

Keine Chance in der zweiten Spielhälfte

Sieht man von einer Aktion des eingewechselten Robert Gruberbauer ab, der nach dem 0:3 durch Kerschbaumer (67.) den ersten (und einzigen) gefährlichen Torschuss in den zweiten 45 Minuten abgab, war der SKN völlig von der Rolle. Aus der Abwehr wurde meistens der Ball nach vorne gedroschen, das Mittelfeld setzte keine Akzente, so dass Segovia, der in dieser Partie als einziger das Prädiakt „Fußballer“ in Anspruch nehmen durfte. Tore: Lackner (22., Mayr (39.), Kerschbaumer (67.).

Die restlichen Spiele:
WAC/St. Andrä – Hartberg 3:0 (2:0). – Tore: Falk (1.), Jovanovic (23.), Stückler (82).
Grödig – Blau-Weiß Linz 1:3 (1:1). – Tore: (22.) Parapatits (29.); Hartl (33.), Pojanex (72., 87.).
FC Lustenau – Altach 2:2 (0:1). – Tore: Schick (16.). Freitag (89.); Luxbacher (55.), Seeger (57.).
LASK – Austria Lustenau 0:3 (0:3). – Tore: Krajic (22.), Pöllhuber (31.), Zech (33.). – Gelb/Rot: Schellander (82./LASK).

1.SKN St. Pölten33232859: 3271
2.LASK Linz33215758: 3068
3.Wacker Innsbruck33177956:3858
4.FC Liefering331651259:4354
5.Austria Lustenau331571151:3752
6.SSV Kapfenberg331451459:5847
7.SC Wiener Neustadt331091434:4539
8.Austria Klagenfurt33791736:5630
9.Austria Salzburg*33781841:6923
10.Floridsdorfer AC33452423:6817


Werbung

Kommentar hinterlassen zu "SKN ging sang- und klanglos unter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*