Starke Leistung von Sofia Polcanova

Starke Vorstellung von Sofia Polcanovain China. - Foto: OTV
Share Button

TISCHTENNIS. Sofia Polcanova erreichte beim Women’s World Cup in Chengdu (China) das Viertelfinale.

 

Die als Nummer 8 gereihte Linzerin startete mit einer bärenstarken Leistung ins Turnier. Gegen die Rumänin Elizabeta Samara, in der Weltrangliste nur drei Plätze hinter der Österreicherin, zeigte sie ihr bestes Tischtennis und ging am Ende ohne Satzverlust von der Platte. Polcanova stand damit als einzige Nicht-Asiatin im Viertelfinale. Hier fand sie allerdings ihre Meisterin in Form der Weltranglisten-Ersten Titelverteidigerin Zhu Yuling aus China. Trotz einer am Ende klaren 0:4-Niederlage hatte sie aber durchaus Chancen, die große Favoritin zumindest in Schwierigkeiten zu bringen. Nach einem 6:11 zu Beginn fand sie drei Chancen auf den Satzausgleich vor, geriet mit einem knappen 12:14 aber doch noch mit 0:2 in Rückstand. Auch in Durchgang drei erspielte sich die Österreicherin eine 8:4-Führung, am Ende hatte aber erneut ihre Gegnerin den längeren Atem. Erst Satz vier war mit 11:4 wieder eine klare Angelegenheit für Zhu. Für Liu Jia kam bei ihrer 13.Weltcup-Teilnahme in Runde eins gegen die zweite Chinesin im Feld das Aus. Weltmeisterin und Olympiasiegerin Ding Ning behielt in vier Sätzen die Oberhand.


1.Hauptrunde: 
Sofia Polcanova (8) – Elizabeta Samara (ROM/10) 4:0 (9,8,9,6) 
Liu Jia – Ding Ning (CHN/3) 0:4 (-7,-9,-4,-7)
Viertelfinale: 
Sofia Polcanova (8) – Zhu Yuling (CHN/1) 0:4 (-6,-12,-8,-4)

Kommentar hinterlassen zu "Starke Leistung von Sofia Polcanova"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*