Teamspieler Stefan Fegerl ist Champions League-Sieger

Der Waldviertler Stefan Fegerl holte mit Borussia Düsseldorf die Champions League. - Foto: ÖTTV
Share Button

TISCHTENNIS. Österreichs Teamspieler Stefan Fegerl feierte mit Borussia Düsseldorf seinen bisher größten Kluberfolg.

“Das ist einfach grandios, alles unbeschreiblich”, jubelte Stefan Fegerl nach dem größten Kluberfolg seiner Karriere. Der Waldviertler gewann mit Borussia Düsseldorf die Champions League und sorgte beim 3:1-Erfolg im Rückspiel bei Fakel Gazprom Orenburg (Rus) für das wichtige 1:0. Österreichs Nummer 1 besiegte im Auftaktmatch sensationell Jun Mizutani (Jap), den Sieger der Austrian Open 2015, mit 3:1. Danach legte sein Klubkollege Timo Boll mit zwei Siegen nach und Düsseldorf holte den Cup. Im ETTU-Cup verlor Robert Gardos mit Chartres auch das Rückspiel bei Dzialdowo (Pol) mit 1:3, wurde Zweiter.

6:3 gewann Düsseldorf das Finale der Champions League nach Hin- und Rückspiel. Bei der Siegerehrung stemmte Stefan Fegerl als erster Spieler die riesige Trophäe in die Höhe, jubelte später: “Das ist einfach grandios, alles unbeschreiblich!” Fegerl besiegte zum Auftakt den Olympia-Dritten Jun Mizutani mit 11:13, 11:8, 11:9 und 13:11. Dabei verwandelte Österreichs TT-Spieler des Jahres im vierten Satz seinen dritten Matchball erfolgreich. Nach Fegerl gewann Timo Boll gegen Dimitrij Ovtcharov mit 7:11, 12:10, 11:8, 11:7. Vladimir Samsonov verkürzte für Orenburg durch einen Sieg gegen Kristian Karlsson noch einmal auf 1:2. Doch Boll machte durch ein 3:0 gegen Mizutani alles klar und wurde zum Matchwinner für das deutsche Team.

Fegerl jubelte: „Keine Frage – nach meinen beiden Goldmedaillen bei der EM ist dies mein größter Erfolg.” Am 26. Mai in Frankfurt spielt Fegerl im letzten Match für Düsseldorf um die deutsche Meisterschaft gegen Ochsenhausen – seinen künftigen Verein.

Übrigens: Vor zehn Jahre hatte auch SVS Niederösterreich die Champions League im Tischtennis gewonnen.

Champions League-Finale, Rückspiel:

Gazprom Orenburg (Rus) – Borussia Düsseldorf (D/Stefan Fegerl) 1:3 (Hinspiel 2:3).  – Jun MIZUTANI : Stefan FEGERL 13:11 / 8:11 / 9:11 / 11:13. – Dimitrij OVTCHAROV : Timo BOLL11:7 / 11:13 / 8:11 / 7:11. – Vladimir SAMSONOV : Kristian KARLSSON11:7 / 11:7 / 11:9, MIZUTANI : BOLL 5:11 / 7:11 / 7:11.

Kommentar hinterlassen zu "Teamspieler Stefan Fegerl ist Champions League-Sieger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*