Thomas Diethart gibt Karriereende bekannt

Karriere-Highlight: In der Saison 2013/14 kürte sich Diethart völlig überraschend zum Vierschanzentournee-Sieger. - Foto:
Share Button

WINTERSPORT. Thomas Diethart, Gesamtsieger der Vierschanzentournee 2013/14 und Team-Olympiazweiter von 2014, beendet seine aktive Laufbahn.

„Danke an alle, die mich unterstützt haben. Ich werde dieses Gefühl des Fliegens vermissen“, schrieb der Niederösterreicher, der aufgrund von schweren Stürzen (zuletzt im November 2017 in Ramsau) den Anschluss an die Spitze verloren hatte, auf Facebook.

„Drei Stürze in zwei Jahren sind ein starkes Zeichen, dass es nicht schlau ist weiterzumachen“, erklärte Thomas Diethart. Der 26-Jährige, der zwei Weltcupsiege (Garmisch 2014, Bischofshofen 2014) feiern konnte, gehörte schon in der Vorsaison keinem ÖSV-Kader mehr an. 2013/14 war der Niederösterreicher der „Aufsteiger der Saison“, als er bei der Tournee wie aus dem Nichts auftauchte und zum rotweissroten Überflieger avancierte.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Thomas Diethart gibt Karriereende bekannt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*