Thürauer-Verabschiedung beim SKN-Heimspiel

Verließ das Bundesligaschlusslicht SKN und heuerte bim SC Krems an: Lukas Thürauer. - Foto: Lackinger
Share Button

FUSSBALL. Lukas Thürauer: Von Krems engagiert, vom SKN St. Pölten überraschend gekündet.

Lukas Thürauer hat 224 Mal den Dress des SKN St. Pölten getragen, dabei 53 Tore erzielt. Zuletzt war er Kapitän des Wolfsrudels. Jetzt sagte er „Tschüss”, beendet seine Profi-Karriere. Die Rede ist von Lukas Thürauer. Das SKN-Urgestein wird nach acht Profijahren vor der Partie gegen den SV Mattersburg offiziell verabschieden wird. Gegen die Burgenländer hat der 30-Jährige übrigens eine ausgeglichene Bundesliga-Bilanz (drei Siege, zwei Remis, drei Niederlagen).

Wobei – mit einem Unentschieden wäre im Lager der Wölfe am Samstag keiner so wirklich zufrieden. Zumal der Saisonauftakt beim LASK für das Wolfsrudel alles andere als erfreulich verlaufen ist. „Da brauchen wir gar nicht lange um den heißen Brei herumreden”, weiß auch Trainer Oliver Lederer, „wir haben einmal mehr ein engagiertes Gesicht gezeigt, aber es hat am Ende des Tages nicht gereicht, um Zählbares mitzunehmen – aber wir brauchen Punkte.” Und die will man jetzt bei der Heimspielpremiere im Frühjahr gegen Mattersburg holen.

Zuvor wird vor dem Abpfiff der Ex-Kapitän, der beim SC Krems im Nachwuchs zu kicken begann, allerdings noch einen gebührenden Abschied aus der NV Arena beschert.

Kommentar hinterlassen zu "Thürauer-Verabschiedung beim SKN-Heimspiel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*