U19-Team startet mit Remis in EURO-Qualifikation

U19-Teamchef Hermann Stadler war mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden. - Foto: ÖFB
Share Button

FUSSBALL. Das U19-Nationalteam erreicht im Spiel der ersten Qualifikationsrunde zur U19 EURO 2019 ein 2:2 gegen Slowenien.

Slowenien – Österreich 2:2 (0:2). –  Österreich: Jenciragic – Sulzbacher, Klarer, Wallquist (C), Trummer(46. Saracevic) – Bacher, Schuster (46. Krienzer), Ballo (46. Aiwu) – Anselm (75. Aganovic), Schmid, Wunsch. – Csakvar Városi Stadion, Csakvar . – Die Slowenen, die mit einer 1:2-Pleite gegen Ungarn in das Miniturnier starteten, stehen tief und setzen auf Konterangriffe. Diese bringen aber nichts ein. Stattdessen sorgen individuelle Fehler der Österreicher dafür, dass die Slowenen den Pausentee mit einer komfortablen 2:0-Führung genießen. Tamar Svetlin (15.) und Lan Stravs (34.) erzielen die Treffer.

Nach der Pause bringt Romano Schmid die Österreicher nach nur drei Minuten zurück ins Spiel. Der Offensivspieler verkürzt mit dem ersten Angriff der zweiten Spielhälfte in der 48. Minute auf 1:2. Danach ist die Stadler-Elf gut im Spiel, erzwingt viele Standardsituationen und den Platzverweis eines Slowenen. Trotzdem drückt das ÖFB-Team lange Zeit erfolglos auf den Ausgleich. Erst in der ersten Minute der Nachspielzeit erlöst der eingewechselte  Aldin Aganovic das U19-Nationalteam mit seinem Ausgleichstreffer zum 2:2.

Nach der Pause lief es wesentlich besser

“Wir haben uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan, Druck auf die tief stehenden Slowenen aufzubauen. In der Pause haben wir uns viel vorgenommen und ab Wiederanpfiff dann auch ein völlig anderes Gesicht gezeigt. Auch die Systemumstellungen haben gefruchtet”, resümiert der Teamchef. “Natürlich hat ein später Ausgleich immer auch mit Glück zu tun, aber der Punkt ist sicher verdient. Es ist ein Punkt für die Moral. Die Mannschaft hat immer an sich geglaubt und mit einer starken kämpferischen Leistung den Ausgleich und damit das Entscheidungsspiel erzwungen”, so Stadler.

Österreich braucht im abschließenden Spiel der ersten Qualifikationsrunde gegen Gastgeber Ungarn (16. Oktober, 15:30 Uhr, Telki) wohl einen Sieg, um fix in der Eliterunde zu stehen, bei der im Frühjahr die sieben Tickets für die Endrunde in Armenien ausgespielt werden. Derzeit liegt Österreich mit zwei Punkten aus zwei Spielen hinter Ungarn (3/1) auf Rang zwei. Kosovo (1/1) ist Dritter, Slowenien (1/2) liegt am Tabellenende.
 

Kommentar hinterlassen zu "U19-Team startet mit Remis in EURO-Qualifikation"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*