U21-Nationalteam feiert in Griechenland ein 1:0

U21-Teamchef Werner Gregoritsch. - Foto: ÖFB
Share Button

FUSSBALL. Mit dem 1:0-Auswärtssieg in Griechenland hat Österreich alle Trümpfe in der Hand.

Griechenland – Österreich 0:1 (0:0). – Österreich: Schlager; Ingolitsch, Posch, Lienhart (C), Ullmann; Ljubic, Danso (70. D. Baumgartner); Ch. Baumgartner, Lovric (90.+1 Kvasina), Wolf; Grbic (62. Jakupovic). – Tor: Stefan Posch (84.). – Die ÖFB-Elf zeigt vor rund 3.000 Zuschauern im Toumba-Stadion, der Heimstätte von PAOK Thessaloniki, eine engagierte Leistung und kontrolliert die Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit. Zudem hat das ÖFB-Team mit einem Stangen-Treffer Pech.

Die Österreicher haben das Spiel zunächst unter Kontrolle, Griechenland kann weit vom eigenen Strafraum weggehalten werden. In der Offensive setzt Kevin Danso erste Akzente. Erst segelt ein Kopfball des Augsburg-Legionärs nach Baumgartner-Flanke noch weit drüber (9.), in der nächsten Aktion fehlen dann nur Zentimeter. Nach einer schönen Kombination über Baumgartner und Wolf schießt der Mittelfeld-Mann nur knapp über das Tor (10.).

Die Griechen werden in der 21. Minute erstmals bei ÖFB-Goalie Alexander Schlager vorstellig. Ein Heber von Bouzoukis aus großer Distanz geht aber deutlich drüber. Auf der anderen Seite wird es wieder eng. Nach einem missglückten Befreiungsschlag springt Christoph Baumgartner der Ball vor die Füße und von dort an die Stange (36.). Die beste Chance der Griechen vereitelt Schlager, der gegen Galanopolous mit dem Fuß zur Stelle ist (41.).

Nach der Pause drängen die Gastgeber auf den Führungstreffer, doch die Österreicher verteidigen das torlose Remis. Richtig zwingend wird Griechenland nur einmal. Als Limnios einen Querpass am langen Pfosten nur einzuschieben braucht, aber Schlager mit einer Glanzparade zur Stelle ist (68.) Vorne scheitern Danso (49.) und Hannes Wolf (52.) Anfang der zweiten Halbzeit zunächst noch beim Versuch, das Auswärtstor für Österreichs U21 zu erzielen.

In der Schlussphase allerdings, als viele im Stadion schon mit dem 0:0 rechnen, schlägt Österreich zu! Nach einem Eckball von Christoph Baumgartner köpft Arnel Jakupovic seidenweich in Richtung Tor. Innenverteidiger Stefan Posch grätscht dazwischen und befördert den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0-Sieg über die Linie (84.).

Rückspiel in der St. Pöltner NV-Arena

Damit hat Österreich im entscheidenden Rückspiel am Dienstag, 20. November um 19 Uhr in der St. Pöltener NV-Arena alle Trümpfe in der Hand, um die historische erste EM-Teilnahme einer U21 unter Dach und Fach zu bringen. Vergünstigte „Early Bird“-Tickets um nur 6 Euro sind nach wie vor im Ticketshop des SKN erhältlich.

„Die Burschen sind heute als Einheit aufgetreten, einer hat sich für den anderen gearbeitet und alles gegeben. Neben dem Siegestor war heute vor allem die Defensive entscheidend“, resümiert ÖFB-Teamchef Werner Gregoritsch und fügt hinzu: „Wir waren die reifere und cleverere Mannschaft, haben den Gegner speziell in der ersten Halbzeit kontrolliert und hätten in Führung gehen können.“ Nach dem Seitenwechsel habe Griechenland gezeigt, welche Spitzenmannschaft und individuelle Klasse sie habe. 

Gregoritsch betont, dass der 1:0-Auswärtssieg lediglich die ‚halbe Miete‘ sei. „Wir haben lediglich eine Halbzeit hinter uns gebracht. Die zweite folgt am Dienstag und wird genau so hart. Wer glaubt, dass wir jetzt schon bei der EM sind, täuscht sich gewaltig. Wenn wir nur zehn Prozent weniger Wille, Einsatz und Disziplin an den Tag legen, werden wir ein Böses Erwachen erleben. Wir müssen noch einmal diesen Charakter zeigen“, so der Teamchef.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "U21-Nationalteam feiert in Griechenland ein 1:0"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*