Union-Handballerinnen stehen im Cup-Finale

Die Handballerinnen der Sportunion St. Pölten stehen erstmals im Cup-Finale. - Foto: SU St. Pölten
Share Button

HANDBALL. Erstmals in der Vereinsgeschichte haben die St. Pöltner Union-Handballerinnen  den Weg ins Finale im ÖHB Cup geschafft.

Das Finale findet am 31. März um 18 Uhr in der Sporthalle Hollgasse 3, 1050 Wien statt und wird live in ORF Sport+ übertragen. Auf dem Weg dorthin konnten die Landeshauptstädterinnen den UHC Graz, WAT Atzgersdorf, Admira Landhaus und den UHC Eggenburg ausschalten. Finalgegner ist der UHC Stockerau.

Der UHC Stockerau geht als klarer Favorit in das Spiel: Der Tabellenzweite hat im Viertelfinale Hypo NÖ mit 24:19 besiegt und sich im Semifinale gegen die MGA Fivers nach Verlängerung durchgesetzt.

„Natürlich ist Stockerau der Favorit in diesem Spiel– wir haben in der WHA noch nie gegen sie gewonnen, sie haben einen sehr ausgeglichenen, starken Kader. Aber ein Cupfinale hat seine eigenen Regeln – wir bereiten uns gut vor, hoffen auf einen guten Tag und werden alles tun, um unsere Chancen zu nützen”, so St. Pölten-Trainer Lajos Panovics. Zuversicht strahlt auch Kapitänin Agatha Szostak aus: „Der Druck liegt ganz klar bei den Stockerauerinnen. Sie gehen als Favoritinnen ins Spiel – alle erwarten, dass sie gewinnen. Wir wollen das Spiel genießen und unsere Stärken – die Freude am Handball und unseren Team- und Kampfgeist- voll ausspielen. Vielleicht gelingt uns die Sensation, feiern werden wir auf jeden Fall.“ Und Sektionsleiter Gerhard Halm: „Für den Verein ist es ein großer Erfolg und der Tag soll ein tolles Erlebnis für die Spielerinnen werden – egal ob wir Erster oder Zweiter werden.“

Kommentar hinterlassen zu "Union-Handballerinnen stehen im Cup-Finale"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*