Die Union Orth gewinnt überraschend NÖ Cup

Das Sieger-Team: Marco Brandner st.li.), Josef Rathmayer, Michal Kratochvil, Jiri Vicha. - Kniend: Patrick Fritz, Matthias Zatschkowitsch, Erich Kaufmann, Martin Rathmayer. - Foto: Union
Share Button

SPORTKEGELN. KSK Union Orth schlug den Superliga-Spitzenklub BSV Voith St. Pölten und holte sich den NÖ-Cup.

In Neunkirchen wurde heuer das Finale des NÖ Cups der Kegler ausgetragen. Vier Mannschaften – KSK Wiener Neustadt, KSK Union Orth, Umdasch Amstetten, BSV Voith – traten um den begehrten Titel an, der zum Start im Österreich-Cup berechtigt. Die Orther Kegler waren zwar gegen die Superliga Spieler von St. Pölten nur Außenseiter, doch rechnete man sich aufgrund der starken Frühjahrssaison durchaus Chancen aus.


Werbung

In den beiden ersten Durchgängen lief alles für die St. Pöltener. Sie gingen mit 7,5 zu 6,5 Punkten in Führung. Doch die letzten vier Durchgänge wurden vom Meister der 1. Bundesliga aus Orth beherrscht, der den mehrmaligen Österreichischen Meister auf Rang zwei verweisen konnte.

Endstand: 22,5 Punkte für den KSK UNION Orth, 15,5 Punkte für den BSV Voith St. Pölten und 11,5 Punkte für die nächste Überraschungsmannschaft, den KSV UNION Umdasch Amstetten.

Für die Orther Kegler war das Cupfinale eine wichtige Standortbestimmung, da in der kommenden Saison in der Superliga gespielt wird. Dies belegte auch der neue Einzelbahnrekord, den Michal Kratochvil mit 654 Kegel erzielte, sowie der neue Mannschaftsbahnrekord, den nun mit einem Schnitt von 614 Kegel die Orther Kegler halten.


Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Die Union Orth gewinnt überraschend NÖ Cup"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*