Viola Kleiser ist brutal schnell unterwegs

Schnell unterwegs: Viola Kleiser (Sportunion St. Pölten). - Foto: Facebook
Share Button

LEICHTATHLETIK. Großartiger Start der St. Pöltner Union-Athletinnen und Athleten in die Hallensaison 2018.

 

Viola Kleiser (Union St.Pölten) und Alexandra Toth (ATG) spinteten die 60 Meter beide in getrennten Läufen in 7,50s.  Kleiser egalisierte damit ihre Bestleistung aus dem Vorjahr, Toth verbesserte ihren STLV-Hallenrekord um eine Hunderstel Sekunde.

Über 200 Meter verbesserte Viola Kleiser ihre Hallenbestzeit deutlich auf 23,69 Sekunden: Die viertbeste österreichische Hallenzeit, die jemals über diese Strecke gelaufen wurde und nur drei Hunderstel Sekunden über ihrer Freiluft-Bestzei liegt.

Großartiger Start in die neue Hallensaison

Gleich mit sieben Landesmeistertitel, zahlreiche Medaillen, einen Landesrekord und vielen Bestleistungen starteten die Leichtathleten der Sportunion St. Pölten  in die neue Saison.

 Viola Kleiser stelle ihre 60m Bestmarke mit starken 7,50 sec auf Anhieb ein und setzte mit 23,69 sec über 200m eine großes Ausrufezeichen ! Diese Zeit bedeutet die beste 200m Hallenleistung einer Österreicherin seit 2005 !

Lorenz Lammerhuber startete auch diese Hallensaison mit einem NÖ Landesrekord. Mit 15,38m schaffte er im Kugelstoß eine neue U18 Bestmarke !

Lena Pressler holte so wie ihre Trainerin Viola beide Sprinttitel und stellte über 60m mit 7,87 sec neuen Hausrekord auf !

Ein eindrucksvolles Comeback schaffte Daiyehan Nichols-Bardi. Nach dem Verletzungsjahr 2017 lief er bei seinem 60 Meter Sieg ganz starke 7,06 Sekunden. Vorher lag seine PB bei 7,14 sec.

Titel Nummer sieben sicherte sich Agnes Hodi, die mit starken 4,00 Metern in die Saison einstieg. Rafii Burda holte hier mit 3,10m Silber.

 Mit 25 Jahren schaffte Keven Wallner mit 2:03,6 min über 800m ein großartiges Debut auf der Laufbahn. Er holte Bronze und das obwohl er in einem ganz langsamen Lauf war und 12 Sekunden vor dem Rest des Feldes lief!

Bronze holte auch Sebastian Spitaler mit guten 5,59m im Weitsprung. Mit 7,73 sec konnte er auch über 60m voll überzeugen und verfehlte das ÖM-Limit nur ganz knapp.

Auch die Youngsters Julian Hagmann, Roman Dippl und Elvis Kurtanovic konnten mit guten Sprint- und Sprungleistungen überzeugen.

 Hausrekorde gab es für Isabell Edlinger (60m in starken 8,12), Michelle Michi Schoberlechner (60m PB 8,22 sec) und Bianca Polak (PB Weit 4,90m)

 Evergreen Eduard Gonaus lief starke 7,71 und 24,82 sec über die Sprintdistanzen !

Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) stieg mit 6,79s über 60 Meter in die Hallensaison ein.

Kommentar hinterlassen zu "Viola Kleiser ist brutal schnell unterwegs"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*