Wakeboard-Titelkämpfe in Marbach an der Donau

Spektakulär auf und über dem Wasser unterwegs: Österreichs Wakeboarder. - Foto: zVg
Share Button

WAKEBOARD. Der WSC „Wakesharks“ Marbach organisiert wieder den Staatsmeisterschaftslauf für Wakeboard am Boot. 

Der Corona Wakeboard Cup 2018 wird heuer wieder in vier Stationen am Boot (Marbach, Pörtschach, Gmunden und am in Hart am Bodensee) und vier Stationen am Lift ausgetragen. Gleichzeitig findet im Zuge der „Danube Wakeboard Masters“, welche in Marbach Ybbs, Altenwörth, Korneuburg und Tulln ausgetragen werden, der erste Tourstopp in  Marbach/Donau statt. Somit bildet diese Veranstaltung den Höhepunkt der beiden Wakeboardtouren in Österreich.

Dieser Staatsmeisterschaftslauf wird nach den internationalen Richtlinien ausgetragen. Die Wertungsklassen unterteilen  sich wie folgt:
Boys / Girls: Geburtsjahr 2003 oder jünger
Junior Men / Ladies: Geburtsjahr 2002 – 2001 – 2000 ‐ 19999
Amateure: Anfänger und Fortgeschrittene !! 1 Invert pro Pass !!
Open Ladies: Für jede offene Klasse ohne Einschränkungen
Open Men: Für jede offene Klasse ohne Einschränkungen
Masters: Geburtsjahr 1987 oder älter

Los geht es am Freitag 13. Juli mit dem Einschreiben und dem Training von 09:00 bis 19:00 Uhr. Der Freitag steht
ausschließlich im Zeichen eines freien Trainings.

River Rumble 2018

Das mit dem River Rumble untrennbare Partywochenende beginnt heuer am Freitag im Hafengelände Marbach/D. mit der Newcomer Band „SIDE EFFECT“. Gegründet von Gitarrist Karl Bierbaumer & Bassist Michael Bierbaumer, fand man mit Sara Pöchhacker eine stimmgewaltige Sängerin. Abgerundet wird das LineUp durch Martin „Mat“ Richtasch an der Rhythmusgitarre und Robert „Rob“ Proschinger am Schlagzeug, die perfekt mit den rasiermesserscharfen Riffs, erfrischenden Lyrics und den treibenden Grooves harmonieren. Als Highlight am Freitag geigt heuer „King Luie“ https://www.facebook.com/King‐Luie‐1710172262592109/ bei diesem Partyabend. Diese gute Mischung von klassischem Rock’n Roll bis Blues wird die Open Air Stage im Hafengelände rocken.

Am Samstag geht es dann am Jubiläums RiverRumble richtig zur Sache. Die Quali beginnt ab 09:00 Uhr mit den Girls, Boys, Amateuren, Masters, Junior Men und danach der Open Women und Men. Nach einer kurzen Mittagspause geht es Schlag auf Schlag. Ab 15 Uhr beginnt das Finale für die RiderInnen der Klassen Junior Men, Open Men und Open Women, abschließend, Boys/Girls Juniors, Amateure und Masters. Der ganze Bewerb sollte etwa mit 18 Uhr abgeschlossen sein.

Um spätestens 21:00 Uhr geht es heuer wieder im Hafengelände Marbach/D als Open Air heiß her. Am Samstag beginnt „Big Bad Shakin “ https://www.facebook.com/BIG‐BAD‐SHAKIN‐135889395686. Ihr Stil ist eine Mischung aus publikumsnahem, amerikanischem 1950s‐Rock ’n’ Roll, Skate, Hip Hop und modernem Hardrock. Die Band verarbeitet und mischt die verschiedenen Stile und beschreibt ihre Musik als „Motörhead trifft Jerry Lee Lewis“. Ihrer Zuhörerschaft findet sich vor allem unter Hörern von Garage Rock und im Independent‐ und Jugendkulturbereich. Als Headliner auf der Open Air Stage im Hafengelände Marbach werden heuer die bekannteste Italoband „Howlin Lou an his Whip Lovers“ https://www.facebook.com/howlinlouandhiswhiplovers Diese Rock’n Roll Band aus Milano hat
es in sich. Der Bandleader Luigi Torti ist die pure Energie und bringt die Zuhörer zum Beben. Danach gibt es ein DJ Battle, das keine Wünsche offen lässt. An den Turntables duellieren sich am Oberdeck DJ Horche Maria und Officer Pat.

Starterfeld des Austrian Wakeboard Tourstopp Marbach

Bis zu 40 Starter aus ganz Österreich – darunter die gesamte heimische Wakeboard‐Elite – werden an diesem Wochenende erwartet. Die Brüder. die es zu schlagen gibt – kommen mit Philip und David Hofer aus Hard/Vbg.  Weiters werden hier noch Lorenz Stabauer aus Mondsee und Daniel  Partl aus Velden ein gewichtiges Wort noch mitreden. Der Titel dieses Tourstopps wird voraussichtlich unter diesen TOP‐Athleten vergeben. Aus niederösterreichischer Sicht dürfen sich die mehrfachen Landesmeister Dominik Eder aus Marbach, Johannes Hager aus Korneuburg und Emanuel Ott aus Tulln die meisten Chancen ausrechnen. Ziel dieser Athleten bei dieser nationalen Konkurrenz ist ohne Frage eine Platzierung unter den TOP 3. Mit Hanna Buschenreithner ist auch eine Landesmeisterin am Start haben. Nach einem Trainingslager in Portugal möchte sie Erfahrung sammeln und dadurch den Anschluss an die österreichische Spitze finden.

Zeitplan RiverRumble 2018 (freier Eintritt)

Freitag: 13.07.2018
09:00 bis 19 Uhr Freies Training
21:00 Uhr Welcome Party mit „Sideefect“ und „King Luie“ im Hafengelände Marbach/D
Samstag 14.07.2018
09:00 bis 13:00 Uhr Qualifikation
15:00 bis 19:00 Uhr Finale
21:00 Uhr Official Aftershow Party mit Big Bad Shakin und Howlin Lou and his Whip Lovers
Als Abschluss DJ Battle Horche Maria VS Officer Pat
Freier Eintritt Wakeboardveranstaltung und Abendveranstaltungen
Offizielle Website: www.wakesharks.at

Kommentar hinterlassen zu "Wakeboard-Titelkämpfe in Marbach an der Donau"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*