Weiterhin weiße Weste in Wintervorbereitung

Isabella Dujmenovic (re.)wurde in der 31. Minute eingewechselt. - Foto: Tom Seiss
Share Button

FUSSBALL. Die SKN-Bundesliga-Frauen setzten sich im Sportzentrum NÖ gegen MTK Hungaria FC mit 2:1 durch. 

SKN St.Pölten – MTK Hungária FC 2:1 (2:1). – SKN: El Dahaibiova (46. Abiral), Tabotta (31. Sobotka), Wronski (61. Klein), Babicky (31. Dujmenovic), Wienroither (61. Tabotta), Prohaska (31. Pinther), East (31. Enzinger), Biroova (61. Babicky), Zver (61. Lunca), Vago (61. Prohaska), Zagor (61. East). – Tore: Mateja Zver (16.), Bernadett Zagor (40.); Agnes Nagy (4.). – Strahlender Sonnenschein herrschte im Sport.Zentrum.NÖ am Matchtag. Trotz Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt war es ein optimaler Wintertag für ein Vorbereitungsspiel. Knapp mehr als drei Stunden dauerte die Anreise der Gäste aus Budapest, Vorjahresmeister MTK Hungária wollte im vorletzten Test vor Beginn der ungarischen Meisterschaft nochmals einiges ausprobieren. Dies gelang: Schon nach wenigen Minuten versenkte Lucia El Dahaibiova einen Ball im Tor von Lucia El Dahaibiova zur Führung. In der Folge übernahmen die Wölfinnen jedoch immer mehr die Kontrolle über das Spiel und glichen nach einer Viertelstunde durch Mateja Zver aus. Noch vor der Pause brachte Bernadett Zágor den SKN in Front.

Nach Seitenwechsel änderte sich kaum etwas am Spiel. Die St. Pöltnerinnen waren am Drücker und drangen mehrmals in den gegnerischen Strafraum vor. Der letzte Pass kam jedoch meist nicht an, auch bei einem Latten-Köpfler fehlte das Glück auf Seiten der SKN-Frauen. Die mangelnde Chancenauswertung verhinderte einen noch höheren Sieg. Holly East und Bernadett Zágor verzeichneten je einen gefährlichen Weitschuss, diese verfehlten allerdings ebenso ihr Ziel wie ein Fernschuss von Alexandra Lunca. Auf der gegnerischen Seite gelang es den Ungarinnen bis zum Strafraum vorzurücken, danach waren jedoch die Abwehr oder die Schlussfrau des SKN zur Stelle. Mit dem 2:1-Sieg halten die Wölfinnen weiter an ihrer weißen Weste in der Saisonvorbereitung fest.

Der Samstag als Großkampftag in Budapest

Mit dem 2:1-Sieg halten die SKN-Frauen weiter an ihrer weißen Weste in der Saisonvorbereitung fest. Kommenden Samstag kommt es in der ungarischen Hauptstadt zum Rückspiel. Anschließend treffen an selber Stelle die beiden B-Teams aufeinander. Eine Woche danach beginnt für MTK bereits wieder das Abenteuer Meisterschaft. Gegner ist Kóka, aktuell Vorletzter in der ungarischen Liga.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Weiterhin weiße Weste in Wintervorbereitung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*