WM in Dublin nächster Prüfstein für Gstöttner

Nach fünf Titel in dieser Saison wartet auf Alexander Gstöttner die nächste Aufgabe: Die Weltmeisterschaft in Dublin. - Foto: Privat
Share Button

BOGENSCHIESSEN. Andreas Gstöttner (UBSC Artemis) holte sich in Mattersburg bei der Feld ÖSTM/ÖM den fünften Titel in der heurigen Saison.

Das erste mal seit sechs Jahren ging der St. Christophener in dieser Disziplin an den Start. Und es lief großartig. Nach einem dritten Rang in der Qualifikation noch hinter Heribert Dornhofer (Stmk) und Alexander Leitner (NÖ), holte er sich tags darauf in der Elimination den Titel. Runde um Runde kam er besser in den Bewerb und traf im Halbfinale auf Thomas Url (Slbg), der beim Einzug ins Finale auch kein Stolperstein war. Dort traf er auf Alexander Leitner (SVS BSC Schwechat), den er mit 55:49 besiegte. Damit wurde Gstöttner  Österreichischer Meister Feld  – und Österreichs bester Schütze. Die Silbermedaille holte sich Alexander Leitner, auf Platz drei landete Heribert Dornhofer.

Höhepunkt der Saison ist die WM in Dublin

Der Niederösterreicher kann daher mit viel Selbstvertrauen in der Feld-WM an den Start gehen, die vom 27. September bis 2. Oktober in Dublin stattfinden wird. Auch ist es für ihn eine Premiere, mit Feld-Bundestrainer Christian Linhart und dessen Kader unterwegs zu sein.

Gstöttner startet in der Disziplin.Recurvebogen und in dieser Klasse wird bei Feld  „nur“ der ÖM-Titel vergeben. Es gibt auch keine Junioren-Altersklasse.
Insgesamt gibt es vier Disziplinen im Bogensport, in denen ÖSTM/ÖM ausgetragen werden: Indoor, Outdoor, Feld. Im 3D-Bewerb tritt der St. Christophener nicht an.

1 Kommentar zu "WM in Dublin nächster Prüfstein für Gstöttner"

  1. Spitze Andreas

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*