Tabellenmittelfeld für Horn in greifbarer Nähe

Horn-Coach Masanori Hamayoshi. Foto: SVH
Share Button

FUSSBALL. Nach einem starken Start in die Frühjahrssaison kehrt Horn aus der Länderspielpause wieder in den „Alltag“ zurück.

Hinter dem souveränen Tabellenführer LASK Linz belegt der SV Horn momentan den zweiten Platz in der Frühjahrstabelle und will nun im direkten Duell mit dem Tabellenvierten aus Innsbruck am Freitag (18.30) den positiven Trend weiter fortsetzen.

Während der Länderspielpause legte das Trainerteam den Fokus auf die Regeneration, damit das Team topfit in die nächsten Wochen gehen kann. Des Weiteren verschaffte die spielfreie Woche den verletzten und rekonvaleszenten Spielern zusätzlich Zeit, um an ihrer Rückkehr zu arbeiten.

Für Keeper Varvodic wird die Partie gegen Wacker Innsbruck zwar noch zu früh kommen, jedoch kann Coach Hamayoshi am Freitagabend wieder auf die Verteidiger Bortel und Denner zurückgreifen. Ebenso könnte auch der junge Iyobosa Edokpolor in den Kader rutschen.

Mit Wacker Innsbruck zumindest auf Augenhöhe

In Hinblick auf die Tabellensituation kommen die Tiroler zwar als Favorit ins Waldviertel. Zieht man die Ergebnisse der letzten Wochen näher in Betracht, könnte sich die Meinung schnell ändern. Die Gäste aus Innsbruck starteten eher suboptimal ins neue Jahr, holten in den letzten fünf Spielen lediglich einen Sieg und haben nur mehr vier Punkte Vorsprung auf den neunten Tabellenplatz.

Anders die Waldvierter: Die Horner blühten mit den Erfolgen der letzten Wochen so richtig auf. Mit zehn Punkten aus fünf Spielen präsentiert  sich der Erste Liga-Neuling aktuell in guter Form, mit der man den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern möchte.

In den bisherigen beiden Saisonduellen holte der SV Horn vier Punkte, ist somit gegen die Tiroler in der aktuellen Meisterschaft noch ungeschlagen. Sollte dies auch am Freitag so bleiben, kann der SV Horn einen weiteren Schritt in der Sky Go Erste Liga vorwärts machen.

Erste Liga, die Spiele von heute (18.30):

 SC Wiener Neustadt – SC Austria Lustenau
 FC Blau Weiß Linz – SV Kapfenberg 1919
WSG Swarovski Wattens – FC Liefering
Floridsdorfer Wien – LASK Linz

20.30 Uhr:

SV Horn – FC Wacker Innsbruck

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*