Finaleinzug vor eigenen Fans nicht geschafft

Das Team um Thomas Tröthan erzwang ein Entscheidungsspiel im Volleyballcup. - Foto: VCA
Share Button

VOLLEYBALL. SK Aich/DOB erwartet entweder VCA Amstetten oder Union Waldviertel im Volley League Men-Finale.

Die Entscheidung könnte schon am Mittwoch fallen. Die Amstettner liegen in der „Best-of-5“-Halbfinalserie vor ihrem Heimspiel 1:2 zurück. Können sie ausgleichen und ein Entscheidungsspiel erzwingen oder nützen die „Nordmänner“ ihren zweiten Matchball? Spielbeginn 19 Uhr.

Duell eins und zwei entschied Waldviertel souverän für sich, am vergangenen Samstag schlug das Team um Thomas Tröthann allerdings zurück. Dank einer überzeugenden Vorstellung in der Sporthalle Zwettl brachte man die Serie noch einmal in die Johann-Pölz-Halle. „Nach den beiden Niederlagen haben unsere Spieler Charakter gezeigt und sich revanchiert. Das macht stolz. Am Mittwoch hoffe ich auf viele Zuschauer, denn diese Mannschaft hat es sich verdient“, wünscht sich VCA-Sportdirektor Michael Henschke ein enthusiastisches Heimpublikum im bereits achten NÖ-Derby der Saison. „Vielleicht können wir ja so die nächste Sensation landen. Denn je länger die Serie dauert, desto größer werden unsere Chancen.“

Enttäuschung im Waldviertler Lager

Im URW-Lager war man freilich enttäuscht, den Finaleinzug nicht in der Heimhalle unter Dach und Fach gebracht zu haben. „Wir waren nicht reif genug. Schade, dass wir vor einer unfassbaren Kulisse nicht gewinnen konnten. Wir werden aber am Mittwoch mit einem Fanbus nach Amstetten fahren und natürlich alles versuchen, das Finale zu erreichen “, verspricht Waldviertel-Manager Werner Hahn.

Ein mögliches Entscheidungsspiel ginge am Ostersamstag in Zwettl in Szene. Die „Best-of-7“-Finalserie startet am 4. April. ORF Sport+ überträgt alle Spiele live ab 20.15 Uhr!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*