Helsinki ist erste Hürde für die ÖFB-Fußball-Ladies

Österreichs ÖFB-Rekordschützin Nina Burger. - Foto: privat
Share Button

FUSSBALL. Österreichs Frauen-Nationalteam beginnt die Vorbereitung auf wichtiges Auswärts-Qualifikations-Doppel.

Das Frauen-Nationalteam traf am Montag in Steinbrunn zusammen, um sich auf das anstehende Auswärtsspiel im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Finnland (8. Juni, 17 Uhr MEZ, ORF Sport+) vorzubereiten. Am Mittwoch-Vormittag hebt die Mannschaft in Richtung Helsinki ab. Von Finnland geht es am Samstag weiter nach Tel Aviv, wo am 12. Juni (18:30 Uhr MEZ, ORF Sport+) noch das WM-Qualifikationspiel gegen Israel steigt.
 
Alle Spielerinnen, darunter Debütantin Besijana Pireci (SK Sturm Graz) und Rückkehrerin Isabella Kresche (SKN St. Pölten), meldeten sich zur ersten Trainingseinheit der Österreicherinnen am Montag-Abend fit. Am Kunstrasenplatz in Steinbrunn findet die Mannschaft von ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer gerade im Hinblick auf das erste Spiel im Helsinki Football Stadium die idealen Vorbereitungsbedingungen vor.
 
Das ÖFB-Team glaubt trotz schwieriger Ausgangslage fest an die Chance, bei der WM-Endrunde in Frankreich 2019 dabei zu sein. Auch wenn der Gruppensieg und damit das direkte WM-Ticket an Spanien geht, ist die Teilnahme am Playoff der vier besten Gruppenzweiten für Österreich nach wie vor möglich. Dazu braucht es aber zunächst unbedingt einen Auswärtssieg in Finnland. Dominik Thalhammer unterstreicht: „Wir schauen nicht auf die anderen Gruppen oder beginnen zu rechnen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf all das, was wir beeinflussen können, arbeiten hart und bereiten uns detailliert auf unsere nächsten Gegner vor.“
 
Auch den liegen gelassenen Punkten aus den Spielen gegen Serbien und Spanien trauert im ÖFB-Camp niemand mehr nach. „Die beiden Spiele haben wir aufgearbeitet und hinter uns gelassen. Wir hadern nicht mit vergangenem, sondern blicken nach vorne. Finnland und Israel sind zwei völlig unterschiedlich zu bespielende Gegner. Es ist unbedingt notwendig, in beiden Spielen ans Limit gehen und an die sehr gute erste Hälfte aus dem Spanien-Spiel anzuschließen“, betont Thalhammer.
 
ÖFB-Rekordtorschützin Nina Burger (52 Tore) hält derzeit bei 102 Länderspielen und könnte Rekordnationalspieler Andreas Herzog (103) mit zwei Einsätzen überholen.
 
Die WM-Qualigruppe 7 führt aktuell Spanien (15 Punkte) an. Österreich (7) liegt punktgleich mit Finnland und Serbien auf Rang zwei. Die einzigen beiden Niederlagen bezog die Thalhammer-Elf gegen Spanien (0:1, 0:4).
 
Spielplan, WM-Qualifikation, Gruppe 7
Frditag, 8. Juni: Finnland – Österreich, 17:00 Uhr MEZ, Helsinki Football Stadium, Helsinki, live auf ORF Sport+
Dienstag, 12. Juni: Israel – Österreich, 18:30 Uhr MEZ, Itztadion Ramat Gan, Ramat Gan, live auf ORF Sport+
 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*