Jakob Solböck holte sich den U16-EM-Titel

Jakob Solböck freut sich riesig über den U16 Europameistertitel. - Foto: Privat
Share Button

EISSTOCKSPORT. Medaillenregen für die Nachwuchsspieler des Union ESV Wang bei der EM in Wichtrach (Schweiz).

Nach dem ersten Tag sah es noch nicht unbedingt danach aus, als würde Jakob Solböck bei der Vergabe des U16-Europameistertitel ein Wörtchen mitreden können.

Von einer Krankheit geschwächt, lag der junge Wanger nach der Vorrunde mit 32 Punkten Rückstand auf den Führenden lediglich auf Platz vier. Am Tag darauf zündete er dann aber den Turbo. Mit 100 Punkten auf Bahn eins und dem Punktemaximum von 120 auf Bahn zwei ließ er die Konkurrenz stehen und holte sich, am Ende doch relativ klar, den Europameistertitel. „Wir sind enorm stolz auf ihn“, jubelte Vater und Sportunion NÖ Landesfachwart Stefan Solböck.

Auch Team brauchte Anlaufzeit

Auch im Mannschaftsspiel lief es für die Wanger Vertreter zu Beginn nicht nach Wunsch. Obwohl besonders Markus Karl zu überzeugen wusste, musste sich das rot-weiß-rote Team nach der überraschenden Niederlage gegen Italien auch noch Dauerrivalen Deutschland mit dem letzten Schuss 6:9 geschlagen geben. Gold war somit außer Reichweite.

Am zweiten Wettkampftag brachte die österreichische U16-Mannschaft aber genau das auf die Bahnen, wozu sie fähig ist. Schlussendlich eroberten Karl, Solböck und Co. die Silbermedaille. Und diese sollte nicht die Einzige bleiben. Denn auch den Ziel-Teambewerb beendeten Österreichs Vertreter auf dem zweiten Platz. Die letztendliche Ausbeute: einmal Gold, dreimal Silber.  Landesfachwart Stefan Solböck: „Markus Karl zeigte bei seiner ersten EM eine hervorragende Leistung. Der ganze Union ESV Wang gratuliert.“
 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*