Skinachwuchs gerüstet für Meisterschaften

In Spindlermühle legte der männlich Nachwuchs neuerlich eine Talentprobe ab. - Foto: NÖLSV
Share Button

WINTERSPORT. Zahlreiche blau-gelbe Skitalente mischen bei internationalen FIS-Rennen kräftig mit.

Top-Leistungen zeigten Niederösterreichs Skitalente bei den Internationalen FIS Speed Rennen in Spindleruv Mlyn (CZE). Fabian Köberl konnte seine FIS-Punkte in der Abfahrt mit den Plätzen neun und zehn enorm verbessern. Ebenso im Super G mit den Platzierungen auf den Rängen fünf und 14. und Platz sechs in der Alpinen Kombination. Manuel Bauer und Tobias Neumann konnten mit den Plätzen sechs und sieben in der Alpinen Kombination ihre gute Form bestätigen. Moritz Frank und Josef Rodlhofer wiederum konnten mit guten Leistungen ihre ersten FIS-Punkte in den Speeddisziplinen mit nach Hause nehmen.

Mario Stoiber bestritt die ÖSV Sparcup-Rennen in Österreich mit FIS-GS in Kirchberg und dem FIS-Slalom in Mellau (Damüls). Bärenstark war sein Auftritt in Kirchberg, wo  er nach dem ersten  Durchgang in Führung lag, die er im zweiten Durchgang jedoch nicht ins Ziel bringen konnte. Der momentaner Gesamtzwischenstand nach sechs Rennen im ÖSV Sparcup: Im Bewerb der Jahrgänge 1998/1999  Platz acht und Dritter in Wertung  im Jahrgang 1999.

Österr. Jugendmeisterschaft rückt näher

Die nächsten FIS-Rennen:  30. Jänner bis 2. Februar  in St. Lambrecht sowie 4./5. Februar GS in Hinterstoder. Auf zwei Regenerationstage folgen im Anschluss drei Tage Trainingsvorbereitung in Lackenhof  am Ötscher im Hinblick auf die Österreichische Jugendmeisterschaft, die vom 11. bis 13. Februar in St. Lambrecht stattfindet.

Tristan Takats (SC Lilienfeld) verletzte sich leider beim Einfahren für die Europacup-Kombination in Meribel. Durch den Muskelfaserriss und muss dadurch verletzungsbedingt eine dreiwöchige Rennpause einlegen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*