U21: Deutschland bleibt der EM-Aufstiegs-Favorit

Österreich jubelt über das 1:0 durch Salahi. - Foto: Öfb
Share Button

FUSSBALL. Nach dem 1:0-Erfolg über die Färöer liegt Österreichs U21-Team  in der Tabelle hinter Deutschland auf Rang zwei.

Österreich – Färöer 1:0 (1:0). – ÖSTERREICH: Bachmann; Posch, Schoissengeyr, Lienhart, Martschinko; Wydra ©, Grillitsch (88. Schaub); Lazaro (82. Bytyqi), Gregoritsch, Sallahi; Friesenbichler (60. Jäger)
Gelb-Rot: Gregoritsch (51.).- Tor: Sallahi (28.). – Gelb-Rot: Gregoritsch (51.). – Das U21-Nationalteam holt mit einem 1:0-Sieg gegen die Färöer drei wichtige Punkte in der EM-Qualifikation. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Ylli Sallahi in der 28. Minute aus spitzem Winkel von der linken Seite. Zuvor hatte Kapitän Dominik Wydra die Latte getroffen, Philipp Lienhart scheiterte kurz vor Seitenwechsel ebenfalls an Aluminium.


Werbung

Ausschluss von Trainersohn Michael Gregoritsch

Die ÖFB-Elf musste das Spiel nach einer Gelb-Roten Karte für Michael Gregoritsch ab der 51. Minute in Unterzahl bestreiten. „Die erste Halbzeit haben wir so gespielt wie wir uns das vorgenommen haben. Wir haben den Gegner in der eigenen Hälfte festgesetzt. Wenn wir zur Pause 2:0 oder 3:0 führen, hätten wir viel ruhiger agieren können. Mit einem Stangen- und einem Lattenschuss hatten wir Pech. Der Ausschluss von Michael Gregoritsch war unnötig. Das zeigt, dass er nach seiner Verletzungspause mit seiner Leistung nicht zufrieden ist. Er will mehr, als momentan geht. Mit einem Mann weniger haben wir uns in der zweiten Halbzeit zurückdrängen lassen und haben nicht ruhig herausgespielt. Die Mannschaft hat aber für meine Begriffe Herz gezeigt. Wir hatten im Vorfeld viele Probleme mit kranken oder angeschlagenen Spielern. Aber wir haben diese Pflichtaufgabe erfüllt und einen Arbeitssieg geholt. Die drei Punkte zählen.“

In der Tabelle liegt Österreich mit 15 Punkten aus sechs Spielen hinter Deutschland auf Platz zwei.


Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*