ULC organisatorisch und auch sportlich großartig

Cross-Landesmeister Andreas Silberbauer. - Foto: zVg
Share Button

CROSSLAUF. Kürten sich in Klosterneuburg zum Landesmeister: Christoph Laister und Andreas Silberbauer (beide LC Waldviertel).

De Zahl 13 war für den ULC Klosterneuburg eine echte Glückszahl. Denn so viele Medaillen haben die Road Runners bei den NÖ Crosslauf-Meisterschaften im Aupark erobert. Der ULC Klosterneuburg hat also nicht nur als Veranstalter gute Figur gemacht, sondern auch als Medaillensammler.


Werbung

Besonders erfreulich waren zwei unerhoffte Medaillen für den Road-Runners-Nachwuchs: Simon Schmidmayr belegte in der Klasse U16 den hervorragenden dritten Platz unter 23 Startern und führte damit auch das U16-Team mit Emil Henzl und Simon Steindl zu Bronze. Nachwuchstrainer Michael Pranz ist voll des Lobes: „Das haben die Burschen super gemacht. Mit zwei Medaillen konnten wir angesichts des starken Starterfeldes wirklich nicht rechnen, auch wenn vor allem Simon heuer schon gezeigt hat, dass er toll in Form ist.“

Klosterneuburger Road-Runners-Damen stark unterwegs

Zweimal Gold und viermal Silber war die erfreuliche Bilanz der Road-Runners-Damen. Katrin Flesar (W40) und Gerda Piffl (W60) konnten jeweils ihre Klasse gewinnen. Zweite Plätze erreichten Manuela Antosch (W35), Roswitha Kurill (W40) und Dorit Löffler (W45). Gemeinsam holten Manuela, Dorit und Katrin auch im Teambewerb die Silbermedaille. Dem standen die Herren nur wenig nach: Auch sie sicherten sich durch Abdenasser Hadjar, Robert Glaser und Thomas Srb Silber im Teambewerb. Abdenasser (M40) und Robert (M45) gewann jeweils ihre Klasse, Thomas (M45) und Oliver Dietrich (M40)  eroberten jeweils Bronze.

Über NÖLV-Bronze in der allgemeinen Klasse konnte sich Road-Runners-Trainer Sofiane Mechehoud, der allerdings für SVS Schwechat startete, freuen. Zu Landesmeistern kürten sich die LC-Waldviertel-Läufer Christoph Laister (8,75 km) und Andreas Silberbauer (4,7 km) sowie bei den Damen (4,1 km) Nada Ina Pauer (SVS Schwechat).

„Insgesamt waren beim Aupark-Crosslauf mehr als 300 Läuferinnen und Läufer am Start“, bilanzierte Road-Runners-Obmann Wolfgang Piffl die gelungene Veranstaltung: „Ich möchte mich bei allen Helfern bedanken, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben – und natürlich auch bei allen unseren Meisterschaftsläufern von jung bis alt, die den ULC Klosterneuburg so hervorragend vertreten haben.“


Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*