Kooperation zwischen sebamed und Sportunion

Share Button

SPORTUNION. Gesunde Haut und ein intakter Hautschutzmantel sind besonders für Sportler wichtig.

Sport strapaziert die Haut auf unterschiedliche Arten: Durch starkes Schwitzen, wechselnde Temperaturen und häufiges Duschen wird der natürlich-saure Hautschutzmantel angegriffen. Im intakten Zustand schützt diese biologische Hautbarriere mit dem pH-Wert 5,5 den Körper vor Schadstoffen, Krankheitserregern und Austrocknung. Mit der richtigen Hautpflege, die auf das säuerliche Hautmilieu abgestimmt ist, wird das natürliche Gleichgewicht der Haut bewahrt. Um das Bewusstsein dafür noch stärker zu fördern, startet sebamed nun eine Kooperation mit der Sportunion.

Die Zusammenarbeit ist zunächst auf drei Jahre angelegt und nutzt die vielfältigen internen und externen Kommunikationsmöglichkeiten der Sportunion. Dazu zählt etwa die Präsenz bei diversen Veranstaltungen und Kongressen in Form von Fachvorträgen, Workshops und Produktpromotions. Umgekehrt profitieren die Vereine der Sportunion  von sebamed Produktsponsorings für Siegerehrungen und von Starterpaketen bei Sportevents.

„Wir freuen uns, mit sebamed einen höchst kompetenten Partner im Bereich der medizinischen Haut- und Körperpflege gefunden zu haben“, so Stefan Grubhofer, Generalsekretär der Sportunion, bei der Unterzeichnung des Vertrags. Udo Klüwer, Leitung Marketing bei Sebapharma: „Seit 50 Jahren stehen die sebamed Produkte mit dem pH-Wert 5,5 für gesunde Haut und entsprechen speziell den Ansprüchen strapazierter Sportlerhaut. Aus diesem Grund vertrauen besonders Sportler auf die medizinische Körperreinigung und Hautpflege von sebamed. Wir wollen die Athleten mit unseren Produkten unterstützen – die Sportunion ist dafür der ideale Partner.“

 

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*