Norwegen mit dem Remis gut bedient

Nina Prohaska war in Norwegen die einzige Spielerin, die nicht im Ausland engagiert ist. - Foto: FSK
Share Button

FUSSBALL. Starker Auftritt der Österreicherinnen  in Norwegen. Das 2:2 war für die Gastgeberinnen schmeichelhaft.

Norwegen – Österreich 2:2 (1:1). – Österreich: Zinsberger; Schiechtl, Wenninger, Schnaderbeck, Aschauer; Billa (90. Enzinger), Puntigam, Zadrazil; Feiersinger, Burger, Prohaska (60. Dunst). – Tore: Mjelde (23.), Herlovsen (56.); Burger (13.), Feiersinger (85.). – Das Frauen-Nationalteam, das bis auf Nina Prohaska (FSK St. Pölten) nur mit Legionärinnen einlief, machte den nächsten Schritt in Richtung EM 2017 in den Niederlanden.

Werbung

Die Auswahl von Dominik Thalhammer präsentierte sich auswärts gegen die Vize-Europameisterinnen aus Norwegen stark und holte ein 2:2-Remis, das den Gastgeberinnen sogar schmeichelte. Das bedeutet einen wichtigen Punkt im Kampf um ein direktes EM-Ticket.

In der 13. Minuten nutzte die ehemalige Neulengbacherin Nina Burger einen Abwehrfehler von Nora Holstad Berge eiskalt aus und verwertete zum 1:0. Zehn Minuten später feuerte Norwegens Kapitänin einen Schuss aus über 20 Metern ab und bezwang ÖFB-Schlussfrau Manuela Zinsberger zum 1:1. Carina Wenninger konnte die beste Chance der Österreicherinnen auf die erneute Führung nach einem verlängerten Eckball nicht im Tor unterbringen. Verena Aschauer scheiterte vor der Pause mit einem wuchtigen Schuss aus der Distanz an Keeperin Hjelmseth.

Laura Feiersinger gelang der verdiente Ausgleich

Isabell Herlovsen brachte die Gastgeberinnen in der 56. Minute per Kopf in Führung. Die Österreicherinnen attackierten weiter früh und verzeichneten viele Ballgewinne, waren im Angriffsdrittel aber zu wenig zwingend. Der entscheidende Pass kam viel zu selten an.  Nina Burger verzeichnete eine Riesenmöglichkeit auf den Ausgleich, ihr Schuss aus zwölf Meter ging jedoch über das Gehäuse (80.). Fünf Minuten später erlöste Laura Feiersinger ihr Team mit dem Treffer zum mehr als verdienten Ausgleich 2:2.

In der Tabelle liegt Österreich nun mit 13 Zählern aus sechs Spielen punktegleich mit Norwegen, das allerdings ein Spiel weniger bestritten hat, an der Tabellenspitze. Die acht Gruppensiegerinnen und die sechs besten Zweitplatzierten qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2017 in den Niederlanden. Die beiden weiteren Gruppenzweiten duellieren sich im Play-off um den letzten Startplatz.

Am kommenden Montag (6. Juni) trifft die ÖFB-Auswahl nun auf Israel, das am Donnerstag Kasachstan 0:1 unterlag. Die Partie wird um 19 Uhr in Horn angepfiffen, ORF Sport + überträgt live.

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*