Gelungenes Jubiläumsfest, das viel Freude bereitete

Gruppenfoto bei der 40-Jahr-Feier des Tennisklubs Hofstetten-Grünau. - Foto: zVg
Share Button

TENNIS. Auf der vereinseigenen Anlage feierte der UTC Hofstetten-Grünau sein 40jähriges Bestandjubiläum mit zahlreichen Ehrengästen.

Eröffnet wurde dieses Jubiäum mit den jüngsten Mitglieder des Klubs. Zehn Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren übten mit Tobias Frank und David Reisinger Schläge mit der kleinen Filzkugel.Währenddessen durften der Klubvorstand Landtags-Abgeordnete Doris Schmidl, Peter Schwarzenpoller, dem Vizepräsident der Landesunion und Bürgermeister Rasch begrüßen.

Weitere Ehrengäste waren Gemeinderat und UHG-Obmann Günter Grassmann, UHG Sektionsleiter Andreas Grünbichler, die Stockschützen waren durch Karl Schwarz samt Gattin vertreten. Rainer Maroscheck mit Gattin von der Firma Profi & Co, Ehrenpräsident Peter Schuhmeier mit Gattin, die Vorstandsmitglieder – wie immer im Arbeitseinsatz – und alle jungen und junggebliebenen Tennisfreunde ließen sich diese Festveranstaltung nicht entgegen.

Joseph Kolar, Sigi Teubel – sie spielen seit 1985 Mannschaftsmeisterschaften, Peter Schuhmeier und Paul Ablasser – seit 1986 – bestritten mit Holzrackets von anno dazumal ein Doppel, das ausnahmsweise unentschieden endete und von Günter Grassmann gekonnt moderiert und einigen alten Geschichten begleitet wurde.
Maxi Limberger landete beim Ballschätzspiel – wieviele Bälle sind im Einkaufswagen? – einen Volltreffer. Wir danken Christa Rappl und allen für ihre Preisspenden.

Großes Lob gab es über die Köstlichkeiten aus der Küche. Besonders mundeten Salate, Saucen und Mehlspeisen, die von Freunden mitgebrachten wurden. Besonderes Lob gab es für die Festtorten von Brigitte Terzka und Florian Rappl vom Florians Teichstüberl.

Die Vereinsleitung bedankte sich noch einmal für Unterstützung und Förderung durch das Land, die Landesunion und der Marktgemeinde, die gute Zusammenarbeit mit den Geldinstituten und verschiedenen befreundeten Firmen. Besonderer Dank der Klubführung gab es auch für das  Kantinenteam und den Küchenchefs. Sie alle sorgten dafür, dass ein gelungenes Fest gefeiern werden konnte.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*