Starker Auftakt des Kanu Slaloms Nationalteams

Viktoria Wolffhardt qualifiziert sich problemlos für die nächste Runde. - Foto: Jan Homolka
Share Button

WILDWASSERKANU. Österreichs Slalom-Nationalteam startete in Prag (CZE) erfolgreich in die neue Weltcup-Saison.

Der Österreichische Kanuverband hatte acht Athletinnen und Athleten für den ersten Weltcup in Prag nominiert. Den Auftakt machten Nadine Weratschnig und Viktoria Wolffhardt im C1. Dieser Bewerb steht in Prag speziell im Fokus, denn 2020 wird der Canadier-Einer (C1) der Damen erstmals olympisch sein. Weratschnig hatte in dieser Disziplin vor zwei Wochen EM-Bronze erobert und zeigte heute mit Laufbestzeit im Vorlauf erneut ihre tolle Form.

Auch Viktoria Wolffhardt konnte sich im zweiten Lauf für das morgige Halbfinale qualifizieren.  Die Tullnerin ging anschließend im K1 ebenfalls an den Start, gemeinsam mit der frisch gebackenen Europameisterin Corinna Kuhnle, Lisa Leitner und Nachwuchstalent Antonia Oschmautz, die sich in der internen Qualifikation Anfang Mai einen Weltcup-Startplatz sichern konnte. Lisa Leitner zog als Sechste ohne Torberührung ebenso ins Halbfinale ein wie Kuhnle, die mit vier Strafsekunden ihren Lauf auf Platz zehn beendete. Viktoria Wollfhardt und die erst 16-jährige Antonia Oschmautz verpassen im ersten Qualifikationslauf zwar die Top 20, konnten sich jedoch im zweiten Lauf für das Halbfinale am Sonntag qualifizieren.

Auch Herren stehen im Halbfinale

Bei den Herren traten Mario Leitner, Felix Oschmautz und Matthias Weger in der K1-Qualifikation an. Sowohl Oschmautz, als auch Leitner zeigten gute Läufe ohne Torberührungen und qualifizierten sich bereits im ersten Vorlauf direkt für das Halbfinale. Matthias Weger schaffte im zweiten Vorlauf des Tages den Sprung in die Top 40 und ist somit ebenfalls fürs Halbfinale qualifiziert.

„Ich bin mit dem Abschneiden aller Athleten heute sehr zufrieden. Das gesamte Team hat sich fürs Halbfinale qualifiziert, das zeigt die geschlossen starke Mannschaftsleistung“, so Cheftrainer Helmut Oblinger. Morgen geht es in Prag mit den Entscheidungen im C1 der Damen und K1 der Herren weiter. Das Halbfinale und Finale im K1 der Damen steigt Sonntag.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*